Thron Tutanchamuns (circa 1340 v. Chr.)
Thron Tutanchamuns (circa 1340 v. Chr.)

(bbb) Sebastian Hackenschmidt und Klaus Engelhorn versammeln die interessantesten Köpfe rund um die Medientheorie zum Thema Möbel. Thron, Hochzeitstruhe, Kabinettschrank, Tisch, ja selbst Geländer und Lehne beschäftigen als Prothesen, aber auch Machtinstrumente selbst Literaten wie Francis Ponge, Psychoanalytiker wie August Ruhs oder Philosophen wie Walter Seitter. Gemeinsam mit den Gedanken von Vilém Flusser zum Bett und geschlechtsspezifischen Analysen zum Chefzimmer von Herbert Lachmayer, aber auch "Frauenzimmer" von Anne-Katrin Rossberg, wird dieses Buch zum Lesevergnügen.

Mit den spannenden Analysen der Herausgeber über so einfach komplizierte Dinge wie die Freischwinger als Sitzmaschine in Bewegung folgt ein neuer Slogan: Form follows motion. Nicht mehr die Funktion allein, sondern der ganze Mensch entscheidet. So wird selbst das Lesen kulturgeschichtliche Bewegung.

Sachbuch

Möbel als Medien

Sebastian Hackenschmidt, Klaus Engelhorn (Hg.)

transcript Verlag, 312 Seiten, 33,80 Euro