- © arsEdition
© arsEdition

Viele Kinder lieben Rittergeschichten, Monstergeschichten sowieso. Geschichten, in denen sowohl Ritter als auch Monster vorkommen, sind daher mit größter Wahrscheinlichkeit beliebt. Allzu gruselig wird es auch nicht, wenn der Ritter ohne Furcht in der uralten Burg auf das fürchterliche Ungeheuer trifft. Aber ein bisschen fürchten darf man sich schon, immerhin haben sowohl Monster wie auch Ritter, die nachts in der finsteren Burg herumstapfen, Angst voreinander. Zu Unrecht, wie sich herausstellt, als sich die beiden treffen. Sie werden Freunde, und fortan muss keiner von beiden mehr allein sein. Spannend und ein wenig gruselig, aber dadurch auch definitiv unterhaltsam - und das müssen Bilderbücher letztlich auch sein. Für kleine wie auch größere Kinder stimmungsvoll illustriert, sorgt das Buch für dieses angenehme, klitzekleine, wohldosierte Schauergefühl, das viele Kinder so lieben. Eine Geschichte zum immer wieder Lesen mit dem Zeug zum Lieblingsbuch.

Gaby Scholz, Franziska Harvey: Ritter ohne Furcht und das fürchterlicher Ungeheuer. arsEdition; 13,40 Euro

Artikel erschienen am 15. Juni 2012 in: "Wiener Zeitung", Beilage "Wiener Journal", S. 46