Es ist Jahre her, und eigentlich gibt es außer Catherin und ihrem Sohn, der sich aber nicht daran erinnern kann, weil er zu klein war, keine lebenden Zeugen mehr für ihren schweren Fehler, der beinahe für ihren Sohn tödlich gewesen wäre. Doch plötzlich taucht ein Buch auf, in dem das Ereignis haarklein geschildert wird. Catherine ist zunächst paralysiert, doch dann regt sich ihr Kampfgeist, und sie stellt sich ihrer Nemesis. Renee Knights Psychothriller "Deadline" ist auf den ersten Metern etwas zäh und umständlich. Wenn man versucht ist, ihn wegzulegen, nimmt er dann aber doch noch wieder genügend Fahrt auf für die nächste Etappe.

Renee Knight: Deadline.
Goldmann; 13,40 Euro