Es ist mehr als bloß eine Ansammlung von Buchstaben (und zwar im wahrsten Sinn des Wortes), was der Wiener Christian Sova und der Steirer Thomas Riegler mit "Der große Buchstabenraub " geschaffen haben. Es ist auch ein Stück Widerstand gegen Zensur und Redefreiheitsbeschränkung. Und natürlich ist es auch ein wunderbar buntes, zum Teil ein bisschen unübersichtliches Wimmelbuch für Erwachsene und Kinder, in dem die Buchstaben in Reimen sich aneinanderreihen. Jede Reihe in einer anderen Farbe, das Ganze umrahmt - oder besser durchbrochen - von Illustrationen. Und auch wenn der Inhalt in weniger als fünf Minuten durchgelesen ist, so kann man sich an der Optik viel länger nicht sattsehen, während man über die Aussagen in den Metaebenen sinniert . . .

Christian Sova (Text) & Thomas Riegler (Bilder):
Der große Buchstabenraub
Kunstanstifter
Verlag; 17 Euro