Er hatte breite Schultern,aber zugleich eine "zärtliche Sprache wie das Zirpen einer Grille", so ein Dichter über ihn. Er war Philosoph und Vorbild für Kirchenlehrer. Er hat den Begriff Politik erfunden und Philosophen für die einzig geeigneten Staatsführer gehalten. Sokrates war sein Lehrer - na, jetzt müssen Sie es aber endlich wissen. Natürlich, Platon ist gemeint. Und nachdem Christine Schulz-Reiss uns zuvor eine Seite lang Hinweise gegeben hat, schildert sie im Anschluss auf mehreren Seiten Platons Lebensgeschichte.

Das ist das Konzept, dem noch 32 weitere Personenbeschreibungen folgen. Und die Kapitelübersicht (in der Christoph Kolumbus ebenso vorkommt wie Alexander von Humboldt und Jeanne d'Arc) steht konsequenterweise am Ende des Buches. Man will schließlich den Lesern nicht den Ratespaß verderben. Manche Personen sind sehr leicht zu erraten, bei anderen dauert es tatsächlich bis kurz vor Schluss, ehe man sie hat. Ein ordentliches Basiswissen bekommt man dabei auf jeden Fall mit.

Christine Schulz-Reiss:
Wer war das? 33 Menschen der Geschichte, die jeder kennen sollte
Loewe Verlag; 298 Euro; 9,20 Euro