"Warum bin ich auf der Welt? Und woher komme ich?", fragt die kleine Felicia ihre Familie. Die Antworten, die das Duo Birgit Unterholzner (Text) und Clara Frühwirth (Bilder) Vater, Mutter, Bruder und noch einige andere geben lässt, sind dabei nicht sehr biologisch, sondern eher philosophisch. Es ist also kein Bienchen-und-Blümchen-Aufklärungsbuch, sondern eine sehr künstlerische Annäherung an die großen Fragen der Menschheit. Stilistisch sind die Illustrationen etwas gewöhnungsbedürftig, und wahrscheinlich sollte man die knapp 30 Seiten gemeinsam mit dem Kind (vor)lesen, um auch handfeste Erklärungen zu geben. Denn was Felicia von ihrem Umfeld zu hören bekommt (Vielleicht war sie früher ein Drachenbaum, ein Ohrwurm, ein Hoffnungsstern oder eine Mondwandlerin?), ist zwar sehr kreativ, aber nicht unbedingt ohne Unterstützung gut verständlich und erhellend. Die Fantasie wird aber dadurch vielleicht umso mehr angeregt. Die wohl schönste Antwort steht übrigens schon auf der ersten Seite: "Du bist auf der Welt, weil wir uns dich gewünscht haben."