Nami wächst bei seinen Großeltern in einem Fischerdorf auf, an einem verseuchten Industriesee irgendwo im Ostblock. Nach dem Baden müssen sich die Kinder übergeben, alle haben Ekzeme - und dann wird ein Kind mit einem dritten Arm geboren. Namis Großeltern und die meisten anderen Bewohner trinken zu viel, russische Soldaten aus der Kaserne schießen nachts um sich. Überall Gewalt, Verrohung, Krankheit und Hoffnungslosigkeit in dem kleinen Ort am See.

Bald nimmt der See Nami auch noch das Wenige, das ihm lieb ist. Als Teenager zieht er los, arbeitet in Industriezweigen, die den Boden, das Wasser und die Luft verpesten und sucht seine Mutter.

Die tschechische Schriftstellerin Bianca Bellová wurde für ihren Roman "Am See" mit dem European Union Prize for Literature ausgezeichnet. Eine berührende Coming-of-Age-Geschichte vor einem tristen gesellschaftlichen Hintergrund, in einer schillernden Sprache erzählt.