Kassel. Der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor geht 2019 an die Schriftstellerin Sibylle Berg. Berg schreibe klug und mit provozierendem Witz über desolate menschliche Existenzen in einer kapitalistisch dekadenten Welt, so die Stadt Kassel am Dienstag.

Sie vergibt seit 1985 den mit 10.000 Euro dotierten Literaturpreis zusammen mit der Stiftung Brückner-Kühner. Erster Preisträger war Loriot.