• vom 07.12.2018, 15:06 Uhr

Medien

Update: 07.12.2018, 15:08 Uhr

Personalia

Eva Weissenberger wird Kommunikationschefin der WKO




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Übernimmt die Leitung und den Aufbau der neuen integrierten Kommunikationsabteilung.

Die neue Leiterin des neuen Data & Media Centers der WKO ist Eva Weissenberger

Die neue Leiterin des neuen Data & Media Centers der WKO ist Eva Weissenberger© WKÖ/Ian Ehm Die neue Leiterin des neuen Data & Media Centers der WKO ist Eva Weissenberger© WKÖ/Ian Ehm

Wien. Die Journalistin und frühere Chefredakteurin ("News", "Kleine Zeitung" Kärnten) Eva Weissenberger geht in die Wirtschaftskammer (WKÖ). Sie wird dort Leiterin sämtlicher Kommunikationsagenden, die neu strukturiert in einem "Data & Media Center" (DMC) zusammengefasst werden. Das teilte die WKÖ am Freitag in einer Aussendung mit.

Mit Jänner 2019 werden die bisherigen Kommunikationsabteilungen Presse, Marketing sowie Kommunikationsmanagement zu der neuen Unit fusioniert. Rupert Haberson, bisher Leiter der Stabsstelle Presse, wird Pressesprecher von WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf. Sonja Horner wird zusätzlich zu ihrer Funktion als Sprecherin von Kammer-Präsident Harald Mahrer stellvertretende Leiterin des DMC.

"Modernen Newsroom aufbauen"

"Das Data & Media Center ist eines der derzeit attraktivsten Projekte im Bereich der Kommunikation", erklärte Weissenberger. Sie werde "gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen in der WKÖ einen modernen Newsroom aufbauen". Mahrer lobte Weissenberger als "profunde Kommunikationsexpertin".

Weissenberger hatte zuletzt mit Kollegen das Podcast-Label "Missing Link" aufgebaut sowie den Masterstudiengang "Leadership in digitaler Kommunikation" an der Universität St. Gallen und der Universität der Künste in Berlin belegt. Sie war bis 2017 Chefredakteurin von "News", davor der "Kleinen Zeitung Kärnten" und zuvor für Tages- und Wochenzeitungen und den ORF tätig.





Schlagwörter

Personalia, Eva Weissenberger

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-12-07 15:07:14
Letzte Änderung am 2018-12-07 15:08:39


Popkultur

Der Krampus als Anti-Held in Comics

Vom Alpenschreck zum Übersee-Schurken: der Krampus in US- Comics. - © Imago Comics Schon längere Zeit ist die furchteinflößende Gestalt des Krampus, des finsteren Begleiters des Heiligen Nikolaus im Alpenraum, Teil der US-Popkultur... weiter




Zeichentrick

Der "Vater" von SpongeBob Schwammkopf ist tot

FILES-US-ENTERTAINMENT-TELEVISION-SPONGEBOB-HILLENBURG - © AFP New York. Der Erfinder der beliebten Zeichentrickserie "SpongeBob Schwammkopf", Stephen Hillenburg, ist tot. Er starb am Montag im Alter von 57 Jahren... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Netflix kann auch Kino-Magie
  2. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  3. Die 30er sind zurück
  4. Philharmoniker glänzten mit Kirill Petrenko
  5. Kurz ist gut
Meistkommentiert
  1. Gefährliche Predigten
  2. "Kurz bringt die Rechtsextremen in den Mainstream"
  3. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  4. "Die Weißwurst muss dir freundlich gesinnt sein"
  5. Karger "Don Carlos" in der Kammeroper


Quiz


Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker.

Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk. Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher

Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913 "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.


Werbung