Auszeichnung für den österreichischen Journalisten Armin Wolf. - © APAweb/dpa/Christophe Gateau
Auszeichnung für den österreichischen Journalisten Armin Wolf. - © APAweb/dpa/Christophe Gateau

Wien. "Zeit im Bild 2"-Moderator Armin Wolf ist der diesjährige "Journalist des Jahres", gekürt vom Branchenmagazin "Der Österreichische Journalist", teilte dieses am Mittwoch mit. Der ORF ist "Redaktion des Jahres", Puls 4-Informationschefin Corinna Milborn "Chefredakteurin des Jahres". Heinz Nussbaumer wird mit einem Sonderpreis der Redaktion für sein Lebenswerk geehrt.

"Kritisch, unbestechlich, integer" sei Wolf, ein "toller Interviewer" und "unverzichtbarer, weil kompromissloser Frager", schreibt der "Journalist". Wolf setzte sich auch in der Kategorie Innenpolitik durch und wurde in einer Online- und Jury-Abstimmung mehrheitlich zum "Journalisten des Jahres" gewählt.

Weitere Auszeichnungen

In den weiteren Kategorien gehen die heurigen Auszeichnungen an Karim El-Gawhary vom ORF (Außenpolitik), an Renate Graber ("Standard", Wirtschaft), an Clarissa Stadler (ORF) und Thomas Kramar ("Presse") in der Kategorie Kultur, an Petra Pichler (ORF, Chronik) und an Barbara Daser (ORF) für Wissenschaft. Kolumnistin des Jahres ist Anneliese Rohrer ("Presse"), in der Kategorie Investigation siegte Michael Nikbakhsh ("profil"), im Sport geht der Titel an Alina Zellhofer (ORF). Hanno Settele (ebenfalls ORF) punktete in der Kategorie "Unterhaltung", Harald Fidler ("Standard") ist Medienredakteur des Jahres, sein Kollege Matthias Cremer siegte in der Kategorie Fotografie. "Aufgefallen" ist 2018 Melisa Erkurt ("Biber").

Heinz Nußbaumer wird für sein Lebenswerk als "ehrlicher Bote zwischen den Mächtigen" ausgezeichnet. Sonderpreise gibt es für Sebastian Weber (Servus TV, Infotainment) und Barbara Kaufmann ("Self Branding").