• vom 22.05.2003, 00:00 Uhr

Medien

Update: 07.04.2005, 16:25 Uhr

Barbara May




  • Artikel
  • Lesenswert (7)
  • Drucken
  • Leserbrief





Im August 2000 hatte die Schauspielerin Barbara May die Idee, eine Filmakademie für Kinder zu gründen, um ihnen dieses faszinierende Medium in all seiner Vielschichtigkeit nahe zu bringen. Im Oktober 2000 eröffnete die gebürtige Wienerin die "1st film academy for kids" mit 90 Schülern.




Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2003-05-22 00:00:00
Letzte Änderung am 2005-04-07 16:25:00

1922 - 2018

Comic-Legende Stan Lee ist tot

20181112Stan Lee - © APAweb / AFP, Getty, Rich Polk Los Angeles. Comic-Legende Stan Lee ist tot: Lee hatte in den 60er Jahren gemeinsam mit dem Marvel-Verlag das Superhelden-Genre revolutioniert... weiter




Mickey Mouse

Die Maus ohne Eigenschaften

20181109_Micky_Maus_wird_90 - © Disney 2018 Es ist nicht so einfach. Obwohl, eigentlich ist es sehr einfach. Das größte Problem der Micky Maus ist, dass sie keine Ente ist... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Schaumbad im Schampanninger
  2. Die letzten Männer, die gehen
  3. Was ist "das Leitkultur"?
  4. Kunst
  5. Schlagerstar Karel Gott im Krankenhaus
Meistkommentiert
  1. Lang lebe Europa!
  2. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  3. Ars Electronica bringt "Error" von Linz nach Berlin
  4. Venus, Warhol oder Papagei
  5. Weißes Haus verteidigt sich mit Fake-Video


Quiz


Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher

Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913 "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

Ignaz Kirchner als "Samiel", 2007, während der Fotoprobe von "Der Freischuetz" in Salzburg.  Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt.


Werbung