Wolfgang Fellner. - © apa/Punz
Wolfgang Fellner. - © apa/Punz

Wien. Das bundesweite Privatradio der Mediengruppe Österreich startet am 26. Oktober. "Radio Austria" (vormals oe24) wird über insgesamt 58 Sender und Sendeanlagen in ganz Österreich empfangbar sein, gab Wolfgang Fellner in einer Aussendung am Freitag bekannt. "Radio Austria" ist dann neben "Kronehit" das zweite österreichweite Privatradio. "Radio Austria" werde sich "bewusst ‚älter‘ als die Mitbewerber ‚Kronehit‘ und ‚Ö3‘" positionieren. Zielgruppe seien Menschen zwischen 30 und 50 Jahren. Neben aktuellen Hits will der Sender Songs aus den 80er-, 90er- und 2000er-Jahren präsentieren.

"Wir wollen bewusst ein erwachsenes Radioformat gestalten, das neben einem sehr breiten und abwechslungsreichen Musik-Angebot auch das beste News-Service aller privaten Radios - von ‚Breaking News‘ bis zu sehr ausführlichen regionalen News - bieten wird. Wann immer in Österreich etwas Spannendes passiert, wird es sofort live auf ‚Radio Austria‘ zu hören sein", teilte Fellner in der Aussendung mit.

Es habe zwar "enormes Interesse internationaler Mediengruppen an einer Radio-Beteiligung" gegeben, der Sender werde aber im hundertprozentigen Eigentum der Fellner-Gruppe ausschließlich von der "Antenne Österreich Mediengruppe" betrieben, betonte Fellner.

Die Lizenz für den Sender hatte die KommAustria dem Radiounternehmen der Familie Fellner bereits im Februar erteilt. Die für die Zulassung erforderliche technische Mindestreichweite von 60 Prozent wird durch das Zusammenlegen bisheriger Sender von Fellners Mediengruppe, darunter die bisherigen oe24- und Antenne-Sender unter anderem in Wien, Salzburg und Tirol erreicht. Florian Novak steuert Lounge-FM-Frequenzen bei.