Zieleinlauf! Lange genug gewartet. Weihnachten ist da! Die Wiener Sängerknaben, berühmte Solisten und "Die drei Tenöre" stimmen Weihnachtliches für alle an, die das Singen lieber Könnern überlassen. Mette und Segen bilden den spirituellen Höhepunkt des kommerziell erfolgreichsten Festes im Jahreskreis.

Tief in Peter Roseggers Waldheimat können Liebhaber seiner Lebenserinnerungen am ersten Weihnachtsfeiertag eintauchen. Von 8.50 bis 19.45 gibt der WDR zahlreiche Episoden zum Besten. Gefolgt wird der Bergbauernhofmarathon von einer Dokumentation über die Waldheimat. Leichtere Kost bietet der Michel aus Lönneberga. Seine Sammlung an geschnitzten Holzmännchen wird sich wohl auch diesmal wieder vergrößern. Freunde des Schwarz-
Weiß-Films kommen in zwei Folgen der Pater Brown Verfilmungen mit Heinz Rühmann in der Titelrolle auf ihr Kosten.

Einstimmung auf die Bescherung bietet "Weihnachten mit den Sängerknaben" (Di, 16 Uhr, ORF3). In der Aufzeichnung aus dem Jahr 2013 werden Lieder aus verschiedenen Jahrhunderten, die Maria thematisieren, zum Besten gegeben. Der österreichische Regisseur Kurt Faudon reiste für die stimmungsvolle Umsetzung der Darbietung an zahlreiche Orte, für die Bebilderung der Motette "Nigra sum" von Jean L’Héritiers sogar bis zu den Felskirchen von Lalibela in Äthiopien. "Unsere schönsten Weihnachtslieder" (Di, 17.45 Uhr, ORF3) bringt von "Leise rieselt der Schnee" bis "Stille Nacht" Schönes und Bekanntes aus dem Konzerthaus, dargeboten von Stars wie Angelika Kirchschlager, Natalia Ushakova, Piotr Beczala oder Günter Haumer. Begleitet werden die Solisten vom ORF Radio-Sinfonieorchester und den besten österreichischen Chören. Für Fans der klassischen Musik geht es nach der Bescherung weiter mit "Die 3 Tenöre - Das Weihnachtskonzert" (Di, 20.15 Uhr, 3sat). Plácido Domingo, Luciano Pavarotti und José Carreras sind zu hören, wie sie am Vorabend des Weihnachtsfests 1999 vor begeistertem Publikum im Wiener Konzerthaus auftraten.

Die "Evangelische Christvesper" (Di, 22.30 Uhr, ZDF) wird aus der St. Andreas-Kirche im fränkischen Weißenburg übertragen. Jedes Jahr sind rund 100 Fernsehanstalten aus knapp 60 Ländern live dabei, wenn der Papst den Segen spricht: "Urbi et Orbi" (Mi, 12.00 Uhr, ZDF). Die Friedensbotschaft erreicht traditionell am ersten Weihnachtsfeiertag die Gläubigen.

Peter Rosegger verbrachte Kindheit und Jugend auf einem abgelegenen Waldbauernhof in der Steiermark. Seine Erlebnisse hat der Dichter literarisch verarbeitet. Gottesfurcht, harte Arbeit und Bescheidenheit werden anschaulich geschildert aber auch Neugier auf ein Leben jenseits der engen Grenzen und Freude an einfachen Dingen sind spürbar. "Waldheimat" (Mi, 8.50 Uhr, ORF3) zeigt in halbstündigen Episodenfilmen 26 Abenteuer des Waldbauernbuben, das letzte starte um 19.45 Uhr. Die Dokumentation "Peter Rosegger: Mit Birkenstock und Feder" (Mi, 21.50 Uhr, ORF3) spürt jene Orte auf, die in der Waldheimat beschrieben werden. Auch einer seiner Nachfahren kommt zu Wort.

Ins schwedische Lönneberga entführt "Michel muss mehr Männchen machen" (Do, 10.35 Uhr, ZDF). Es gibt ein Wiedersehen mit dem entzückendsten Lausebengel der Fernsehgeschichte, seinen Eltern, der Krösa-Maja, der Magd Lina und Alfred, dem Knecht, auf dem Katthult-Hof. "Michel bringt die Welt in Ordnung" (Do, 12.05 Uhr, ZDF) zeigt ein weiteres Abenteuer aus der Feder von Astrid Lingren. Michel und einige Tiere des Bauernhofes machen darin ganz unschuldig Bekanntheit mit Alkohol.

Frei nach den Kriminalgeschichten von Gilbert K. Chesterton gibt Heinz Rühmann in dem Schwarz-Weiß-Klassiker aus dem Jahr 1960 den liebenswert-verschmitzten Pater Brown, dessen kriminalistische Neigungen ihn immer wieder davon abhalten, sich voll und ganz seinen Predigten zu widmen: "Pater Brown - Das schwarze Schaf" (Di, 13.50 Uhr, WDR). Als ein Mord während eines Gottesdienstes direkt vor der Kirche verübt wird, gibt es kein Halten mehr für den Hobbydetektiv. In "Pater Brown - Er kann’s nicht lassen" (Di, 24.12., 15.20 Uhr, WDR) findet sich der titelgebende Gottesmann strafversetzt auf der Insel Abbotts Rock wieder.