Disney+ geht um eine Woche früher an den Start als geplant. Schon ab 24. März wird der Streamingdienst des US-Unterhaltungsriesen Disney in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich, Spanien, Irland und Großbritannien verfügbar sein. Davor war der 31. März geplant gewesen.

Die Kosten für den Streamingdienst belaufen sich auf 6,99 Euro im Monat - und liegen damit unter denen der großen Konkurrenten. Ein Jahres-Abo kostet 69,99 Euro.

Disney will im Wettstreit mit den Platzhirschen Netflix und Prime Video von Amazon außerdem mit den beliebten Marvel-Produktionen oder den "Star Wars"-Filmen punkten, aber auch mit alten Disney-Zeichentrickfilmen. Im Sommer soll Disney+ in weiteren Ländern starten, darunter Belgien, den skandinavischen Staaten und Portugal.

In den USA, Kanada und den Niederlanden ist der Dienst seit Mitte November verfügbar; binnen 24 Stunden hatte er zehn Millionen Abonnenten. Es folgten Australien, Neuseeland und Puerto Rico. Jüngsten Schätzungen aus den USA zufolge hat Disney+ mehrere Dutzend Millionen Abonnenten. (apa)