Tobias Pötzelsberger wird "Zeit im Bild 1"-Moderator. Er wechselt ab Ostern ins Moderatorenteam der ZiB um 19.30 Uhr, die ab dann mit einem weiterentwickelten Erscheinungsbild und zusätzlichen inhaltlichen Schwerpunkten ausgestrahlt werden soll, teilte der ORF am Dienstag mit.

Pötzelsberger ersetzt Johannes Marlovits, der künftig "redaktionelle Verantwortung im Zuge der neustrukturierten TV-Information übernehmen" möchte, hieß es in der Aussendung. Der 36-jährige Pötzelsberger wird gemeinsam mit Susanne Höggerl durch die erneuerte ZiB-1-Sendung führen. Das alternierend moderierende "Zeit im Bild"-Duo bilden weiterhin Nadja Bernhard und Tarek Leitner.

"Wunsch des Publikums entsprechen"

"2020 planen wir die Weiterentwicklung der meistgesehenen Nachrichtensendung des Landes. Als markantes Zeichen dieser Neuerungen wird Tobias Pötzelsberger und damit der 'Journalist des Jahres' in das Moderationsteam wechseln, womit wir einem großen Wunsch unseres Publikums entsprechen", sagte ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz. Die Auszeichnung "Journalist des Jahres" wird Pötzelsberger am heutigen Dienstagabend vom Branchenmagazin "Der Österreichische Journalist" verliehen.

"Mit dem Schwung des Info-Jahres 2019 entwickeln wir die 'Zeit im Bild' weiter, inhaltlich, aber auch personell", so ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer. Der Wechsel von Pötzelsberger in die Hauptnachrichten sei "ein logischer Schritt".

Seit Oktober 2018 berichtet Pötzelsberger für die "Zeit im Bild", allgemeine Bekanntheit erlangte er im Zuge der Berichterstattung zum "Ibiza"-Skandal. Derzeit gehört er zum Moderatorenteam der Früh-"ZiBs" rund um "Guten Morgen Österreich" bzw. der "ZiB" um 13 Uhr. (apa)