Schon in den 1950er Jahren sang Harry Belafonte "Oh, Island In The Sun" und die Faszination sonniger Inseln schlägt sich bis heute nicht nur in Songtexten nieder. Falls noch Anregungen für die Urlaubsplanung gefragt sind, kann man den ganzen Sonntag lang auf 3sat Ideen sammeln. Unterschiedliches wie Griechenland, Hawaii, die Südsee, Inselwelt vor Dubrovnik, Thailand, Seychellen, Malediven, Bali, Kuba, Sansibar, La Réunion und Sri Lanka stehen auf dem Programm. Wer die Wahl hat, hat die Qual!

Hawaii - das ist für viele noch immer ein Ort der Sehnsucht: der Traum vom palmengesäumten Pazifik-Paradies. Sieben Millionen Touristen bereisen jedes Jahr die Inseln. Die Reihe "Hawaii - Inside Paradise" enthüllt, was die meisten von ihnen nicht sehen: faszinierende Landschaften und magische Orte jenseits der Klischees.

Der erste Teil der Reihe führt nach Big Island. Sie ist die mit Abstand größte der hawaiianischen Inseln. Mit ihr begann vor 800.000 Jahren die Entstehung des Archipels. Noch heute geben die gewaltigen vulkanischen Kräfte unter der Meeresoberfläche kräftige Lebenszeichen von sich. Genauere Informationen senden: "Hawaii - Inside Paradise (1) Big Island - Gesichter der Feuer-Insel" (So., 8.30 Uhr, 3sat), Teil 2: "Maui - Das Wasserparadies" (9.15 Uhr), Teil 3: "Oahu - Das Herz von Hawaii" (9.55 Uhr) und Teil 4: "Kauai - Die Insel der Träume" (10.40 Uhr), "Molokai - Die Paradiesinsel" (11.25 Uhr).

Die Dokumentationsreihe "Wilde Inseln" ist eine filmische Liebeserklärung an die spektakulärsten Archipele der Erde, an ihre Menschen, Tiere und Pflanzen, die in diesen Paradiesen ihre Heimat gefunden haben. Vor den Sonnenhungrigen waren es Elfenbein, Gewürze und Gold, die Besucher nach Sansibar lockten. Die Reihe startet mit "Wilde Inseln - Sansibar" (So., 12.05, 3sat).

Diese Insel wartet noch mit der größten Krabbe der Welt und riesigen Fledermäusen auf. Aus 7.000 Inseln kann in der Karibik ausgewählt werden - in: "Wilde Inseln - Karibik" (So., 12.50 Uhr, 3sat).

Einige Inseln sind nur wenige Quadratmeter groß, andere sind hunderte von Kilometern lang. Doch alle verfügen über eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Wie eine winzige Träne liegt Sri Lanka nur sechs Grad über dem Äquator inmitten des Indischen Ozeans ("Wilde Inseln - Sri Lanka", So., 13.35 Uhr, 3sat). Der Inselstaat umfasst weniger als 75.000 Quadratkilometer. Die Vielfalt seiner Tierwelt kann es jedoch mit jedem Kontinent aufnehmen.

Inmitten des größten Ozeans der Erde liegen wie Perlen tausende von Inseln "Die Südsee" (So., 14.15, 15, 15.45, 16.30 Uhr, 3sat). Die Vielfalt der Natur des Südpazifiks, außergewöhnliche Tiere und Pflanzen auf den oft nur winzigen Eilanden sowie faszinierende Traditionen, die sich bis in das 21. Jahrhundert erhalten haben, bringt diese Reihe näher.

Man nennt sie "die Insel mit den 100 Gesichtern": L’Île de la Réunion, das etwas andere Stück Frankreich mitten im Indischen Ozean, ist mehr als nur eine Badeinsel ("Unterwegs La Réunion - Weinreben, Vulkane und Steilküsten", So., 1 Uhr, 3sat). La Réunion besticht durch seine Vielfalt: Vom Sandstrand bis zum Vulkankrater, vom tropischen Regenwald bis zu 3.000 Meter hohen Bergen hat das französische Überseedepartement einiges zu bieten.

Die Geschichte Kubas beginnt 1492 mit der Landung von Christoph Kolumbus. Sie läutete die spanische Kolonialzeit ein, die das Antlitz von Havanna bis heute prägt. Jahr für Jahr locken Musik, Tabak und Tropensonne tausende Touristen aus aller Welt auf die Insel. Doch kaum einem offenbart sich das Kuba jenseits der Strände: Die Korallenriffe vor der Insel sollen die besten Fischgründe in der Karibik sein. Seit der Revolution im Jahr 1959 sind die Hoheitsgewässer Kubas für die internationalen Fischereiflotten gesperrt. In den glasklaren Gewässern tummeln sich bizarre Rifffische und Haie, die erahnen lassen, wie die gesamte Karibik noch vor relativ kurzer Zeit ausgesehen haben muss - zu sehen in: "Universum: Kuba - Juwel der Karibik" (So., 2.25 Uhr, 3sat).