Das Kulturmagazin "Bühne" wechselt vom Magazinverlag VGN zum Red Bull Media House. Unter der Regie des Salzburger Medienkonzerns soll die Zeitschrift zu einer "multimedialen Magazinmarke" weiterentwickelt werden, teilte Andreas Kornhofer, Herausgeber und Geschäftsführer des Red Bull Media House Publishing, in einer gemeinsamen Aussendung mit dem Wiener Bühnenverein mit.

"Wir wollen unseren Abonnentinnen und Abonnenten hohe Qualität bieten und gleichzeitig verstärkt eine junge, urbane Zielgruppe ansprechen", wurde Mitherausgeber Franz Patay, Präsident des Wiener Bühnenvereins, zitiert. Die "Bühne" soll als eines der führenden Feuilleton-Magazine im deutschsprachigen Raum etabliert werden. Das neue Printmagazin wird erstmals im Spätsommer 2020 erscheinen und soll durch eine digitale Plattform mit Blogs, Videos, Social-Media-Formaten und einem umfassenden Veranstaltungskalender ergänzt werden. (apa)