Wenn am 25. September die ORF-Tanzshow "Dancing Stars" nach der coronabedingten Pause weiter geht, dann wird ein prominentes Gesicht fehlen: Moderatorin Mirjam Weichselbraun hat am Dienstag via Instagram mitgeteilt, bei der 13. Staffel nicht mehr dabei zu sein. Grund sind die Corona-Maßnahmen und ihre Kinder, wie die zweifache Mutter erklärte.

Für die Unterhaltungsshow müsste Weichselbraun aufgrund der strengen Sicherheitsvorschriften, die der ORF für eine derartige Produktion ergreifen muss, drei Monate lang in Wien sein, anstatt wie früher üblich in ihre Wahlheimat London zu pendeln. Mit September starte allerdings auch die Schule für ihre größere Tochter, und eine so lange Trennung von ihren Kindern komme für die gebürtige Tirolerin nicht infrage.

"Ich würde diese Show also auf Kosten des Wohlergehens meiner Kinder moderieren, und eines ist für mich klar: Keine Show der Welt ist das wert", erklärte Weichselbraun. "Für dieses Verständnis, das auch der ORF zeigt, möchte ich mich herzlich bedanken." Allen Beteiligten der Show wünsche sie "eine tolle Zeit. Unterhaltung ist in Zeiten wie diesen wichtiger denn je und 'Dancing Stars' ist Unterhaltung in ihrer besten Form." Wer nun an der Seite von Klaus Eberhartinger durch die Sendung führen wird, werde man "so bald wie möglich" bekannt geben, so der Sender.

Zu den Teilnehmern der diesjährigen Staffel der ORF-Erfolgsshow, deren erste Folge am 6. März noch über die Bühne gehen konnte, gehören u.a. die Schauspieler Edita Malovcic und Christian Dolezal, Fußballlegende Andreas Ogris, Ski-Weltmeisterin Michaela Kirchgasser und Sopranistin Natalia Ushakova. Im Vorjahr sicherte sich Ex-Skirennläuferin Lizz Görgl den Titel als "Dancing Star". (apa)