(bau) Mit Oktober startet normalerweise der Serienherbst. Dies ist auch in diesem Herbst der Fall, allerdings ohne jenen Serien, die im März und April dieses absurden Jahres noch nicht fertig gedreht waren. Denen machte Corona einen Strich durch die Rechnung. Apropos Virus: Bei Netflix hat man aus der Not eine Tugend gemacht. Mit "Social Distance" startet kommenden Freitag die erste Corona-Serie. Sie spielt in den ersten Monaten der Pandemie und erzählt acht voneinander unabhängige Geschichten. Die Zuschauer schlüpfen dabei in die Rolle von virtuellen Beobachtern, die erleben, wie die Figuren mit Isolierung und den unsicheren Zeiten zu kämpfen haben. Es geht um Quarantäne, Isolation, Zuhausesein. Entsprechend ist auch diese Serie aufgebaut, die "in Isolation gedreht" wurde. Die Serie kommt von den Machern von "Orange is the New Black".

Schon seit Freitag kann man bei Netflix ein anderes ungewöhnliches Serien-Thema genießen. In der ersten Staffel von
"Deaf U" kann man sich an der Gehörlosen-Uni einschreiben. Im Mittelpunkt dieser Coming-of-Age-Dokureihe steht eine eng verbundene Gemeinschaft von gehörlosen Studenten an der Gallaudet University, einem renommierten Privat-College für gehörlose und hörbehinderte Menschen in Washington. Während die Gruppe von Freunden sich mit den Höhen, Tiefen und Fallstricken des Collegelebens auseinandersetzt, gewährt sie einzigartige, ungefilterte und oft unerwartete Einblicke in das Leben hörbehinderter Menschen.

Ant-Man versus The Hamster

Auch auf Amazon Prime hat man sich für den Herbst einen Kracher für die "Big Bang Theory"-Deprivierten zurechtgelegt und hat die dritte Staffel von "Young Sheldon" online gestellt. Die Staffel umfasst insgesamt 21 Episoden, zwölf davon sind auf Amazon Prime verfügbar. Die komplette Serie ist mit der deutschen und englischen Synchronfassung verfügbar.

Bei Apple TV+ beweist man indessen, dass es bei Helden nicht auf die Größe ankommt. Damit ist nicht etwa Ant-Man gemeint, denn die Protagonisten bei "Tiny World" sind Erdbewohner, die es auch in echt gibt. "Tiny World" ist eine Tier-Dokuserie von Schauspieler und Filmemacher Paul Rudd, die uns mit grandiosen Aufnahmen eindrucksvolle Einblicke verschafft. Etwa die Abenteuer des kleinsten Äffchens der Welt, das in eine Handfläche passt. "Je kleiner der Held, desto größer das Abenteuer" ist die Devise von Sprecher Paul Rudd, der passenderweise den Ant-Man in der Marvel-Verfilmung gespielt hat.

Schon wieder Zombies? Ja, leider, es muss sein. In der Vorwoche haben wir auf den Start von "The Walking Dead: World Beyond", dem mittlerweile dritten Ableger der Zombie-Serie verwiesen. Deses Wochenende startet die neue, mittlerweile sechste Staffel von "Fear the Walking Dead". Die 5. Staffel endete im Herbst 2019 mit der finalen Episode "Am Ende" und einem dramatischen Cliffhanger. Fans bangen seitdem um das Leben von Morgan Jones (Lennie James).

Durch die Corona-Pandemie musste die Produktion von Staffel 6 unterbrochen werden, weshalb vorerst nur die erste Hälfte der neuen Staffel gezeigt werden kann. Der Trailer der neuen Staffel zeigt, dass Morgan erwartungsgemäß am Leben ist. Außer Gefahr ist er jedoch nicht, wie der Trailer mit bedrohlichen Bildern unmissverständlich klarmacht.