Groß waren die Diskussionen und die Aufregung, als bekannt wurde, dass die Münchner Allianz-Arena beim EM-Fußballspiel zwischen Deutschland und Ungarn in Regenbogenfarben erstrahlen sollte. Doch schnell entschied die Uefa, dass dies nicht in Sinne des völkerverbindenden Sportes sei, und untersagte das Vorhaben. Immerhin das Ende der Mär vom Unpolitischsein.

Sony hat zwar den Vorteil, Herrin im eigenen PlayStation-Universum zu sein, hat aber weltweit sicher nicht nur Fans für die Anliegen der LGBTQ+-Community unter seinen Kunden. Dennoch, oder trotzdem, aber auf jeden Fall als Zeichen der Unterstützung hat man seinen Online-Store im Pride-Monat in Regenbogenfarben gehüllt. Spieler können nicht nur spezielle Logos und Grafiken herunterladen, es wurde auch ein maßgeschneidertes Spieleangebot zusammengestellt, das über 50 der besten Videospieltitel auf PlayStation 4 und PlayStation 5 vereint, die LGBTQ+-Charaktere, Themen und Erfahrungen thematisieren.

Unter den 56 Titeln finden sich die erfolgreiche "Last of Us"-Reihe, und "Life is strange". Auch die Spielumsetzung der Animationsserie "Steven Universe" ist zu finden. Diese Serie gilt als progressive Show, die ihre Charaktere und Struktur nutzt, um beiläufig Geschlecht und Sexualität zu hinterfragen, während sie eine Geschichte über Liebe, Familie und Erwachsenwerden erzählt.

Queeres Storytelling in hoher Qualität zeichnet den Titel "NieR Replicant" aus. In der ersten Version des Spiels wurden in der Übersetzung queere Aspekte der Charaktere zur Seite gewischt oder weggelassen, nun aber erstrahlt der Titel mit der geplanten Intention. Ebenfalls interessant, ist "We Happy Few", ein Survival-Game, das als Hintergrund eine alternative Geschichte des Zweiten Weltkrieges erzählt, bei der Großbritannien kapituliert hat. Eine Erweiterung ist den homosexuellen Helden James und Roger gewidmet. Die Aktion schafft nicht nur Aufmerksamkeit für die soziale Komponente, sondern auch für queeres Gamedesign und Spiele mit Inhalten, die viele Gamer vielleicht noch gar nicht wahrgenommen haben.