Der ORF hat einen Leiter für den Newsdesk seines neuen multimedialen Newsrooms erkoren: Ö3-Infochef Sebastian Prokop wurde von Generaldirektor Roland Weißmann auf Vorschlag der Chefredakteure Matthias Schrom-Kux (TV), Hannes Aigelsreiter (Radio) und Christian Staudinger (Online) sowie der Redaktionsversammlung bestellt. Mit Barbara Stanton gibt es außerdem eine neue "Traffic & Continuity"-Managerin, die sich um die Zusammenarbeit der verschiedenen Bereiche kümmern wird.

Prokop leitete seit 2007 die Ö3-Nachrichtenredaktion. "Mit dem neuen multimedialen ORF-Newsdesk geben wir unserem Publikum eine 'Breaking News Garantie'", so der neue Newsdesk-Leiter in einer Aussendung. Auf allen Sendern und Plattformen werde künftig sofort informiert, "wenn etwas passiert". Beim zentralen Newsdesk sind etwa die Bereiche "Monitoring", "Verification", "Aktuelle News" und "Social Media" angesiedelt. Er beliefert alle Redaktionen der Hauptabteilung und nach Abstimmung die Sendungs- und Plattformteams. Auch verantwortet der Newsdesk die Bereitstellung von aktuellen Nachrichten für ORF III.

Stanton war unter anderem Chronik-Ressortleiterin und zuletzt Projektleiterin der ORF-Radio-Information für den multimedialen Newsroom. Das "Traffic & Continuity"-Management koordiniert die Zusammenarbeit von Programm, Technik, Programmwirtschaft und Administration im täglichen Redaktionsablauf des Newsrooms. Sie freue sich, gemeinsam mit ihren Kollegen "die Entwicklung der neuen multimedialen Workflows und das Miteinander voranzutreiben", wird Stanton zitiert.

Beide Funktionen waren für die Hauptabteilung ORF-News ausgeschrieben. Weißmann nannte Prokop und Stanton "zwei absolute Nachrichtenprofis". Wer die fünf multimedialen Ressorts Innenpolitik, Außenpolitik, Chronik, Wirtschaft und Wetter im neuen Newsroom leiten wird, ist noch offen. Die Ausschreibung ist noch nicht erfolgt.