Der Schauspieler und Synchronsprecher Wolfgang Draeger ist tot. Über Jahrzehnte war der gebürtige Berliner die deutsche Stimme von Woody Allen oder dem Kommissar Reynolds aus "Die drei ???". Nun verstarb der Schauspieler am Montag im Alter von 95 Jahren. Dies gaben seine Kinder Sascha (der Tim bzw. Tarzan aus "TKKG") und Kerstin Draeger (Lys de Kerk aus "Die drei ???") bekannt.

Damit verliert die deutschsprachige Kinolandschaft die Stimme vieler Hollywoodstars, synchronisierte Draeger doch in verschiedenen Werken unter anderen James Cagney, Alain Delon, den Monty-Python-Star Eric Idle, Jack Lemmon, Jack Nicholson oder Roman Polański. Draeger wurde am 9. Jänner 1928 in Berlin geboren, wo er auch seine Schauspielausbildung absolvierte. Er gehörte in den 1950ern dem Kabarettensemble "Die Stachelschweine" an, lebte ab 1980 aber in Hamburg. (apa)