• vom 15.02.2011, 18:03 Uhr

Medien

Update: 16.06.2011, 21:02 Uhr

Medien

ORF will Integration thematisieren - aber ohne Sparten-Kanal




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Ein Nischen-Programm für Migranten ist beim ORF nicht geplant.
  • Wien. (best) Integration ist ein brennheißes Thema. Dem ORF bringt es hohe Einschaltquoten. Mitte Jänner lockte das Bürgerforum bis zu 900.000 Menschen vor den Bildschirm, als die Debatte um "Die Türken - ewige Außenseiter" kreiste. Ansonsten liegen die Einschaltquoten der Sendung zwischen 500.000 und 600.000.

Menschen mit Migrationshintergrund sind auch eine große Zielgruppe, die von der Wirtschaft schon längst entdeckt worden ist. Seniorenratspräsident Andreas Khol hat daher im Interview mit der "Wiener Zeitung" über "einen Spartenkanal für Türkisch sprechende Mitbürger" nachgedacht. "Wir wollen lieber Integrationsthemen und Menschen mit Migrationshintergrund in das Hauptprogramm des ORF integrieren, statt eine neue Ghettoisierung zu fördern", meint dazu ORF-Sprecher Martin Biedermann. Im Übrigen seien Sparten-Kanäle durch das ORF-Gesetz geregelt: "Zwei Kanäle sind vorgesehen, einer mit Kultur und Information, und ein anderer mit Sport."


Communitys zu heterogen

Zu Khols Hinweis, dass etliche Zuwanderer die Programme ihrer Herkunftsländer über Satellit verfolgen, meint Biedermann: "Das liegt weniger am ORF-Angebot, als an der Integration." Auch Auslandsösterreicher würden oft heimisches Fernsehen bevorzugen. "Prinzipiell sollen unsere Sendungen breite Bevölkerungsschichten ansprechen, und keine Nischen schaffen." Communitys wie die ex-jugoslawische und die türkische seien sehr verschieden. "Ein Format, das beide anspricht, ist gar nicht möglich." Dafür suche der ORF seit längerem Moderatoren mit Migrationshintergrund. Ab Ende Februar wird die FM4-Moderatorin und Afro-Österreicherin Claudia Unterweger die ZiB-Flashes präsentieren.




Schlagwörter

Medien, ORF, Ghetto

Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2011-02-15 18:03:16
Letzte Änderung am 2011-06-16 21:02:07

1922 - 2018

Comic-Legende Stan Lee ist tot

20181112Stan Lee - © APAweb / AFP, Getty, Rich Polk Los Angeles. Comic-Legende Stan Lee ist tot: Lee hatte in den 60er Jahren gemeinsam mit dem Marvel-Verlag das Superhelden-Genre revolutioniert... weiter




Mickey Mouse

Die Maus ohne Eigenschaften

20181109_Micky_Maus_wird_90 - © Disney 2018 Es ist nicht so einfach. Obwohl, eigentlich ist es sehr einfach. Das größte Problem der Micky Maus ist, dass sie keine Ente ist... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Nestroy-Preise wurden verliehen
  2. sand
  3. Mord mit Stil
  4. Die stille Größe des Wolfgang Muthspiel
  5. Im Inselreich der Affekte
Meistkommentiert
  1. Lang lebe Europa!
  2. Kritik an finnischem Rechts-Metal-Konzert in Wiener Club
  3. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  4. Schweigen im Blätterwald
  5. Presserat rügt "Wochenblick"


Quiz


Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher

Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913 "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

Ignaz Kirchner als "Samiel", 2007, während der Fotoprobe von "Der Freischuetz" in Salzburg.  Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt.


Werbung