Weiter bangen heißt es für die Mitarbeiter der Verlagsgruppe News. Der routinemäßig (und zum letzten Mal dieses Jahr) tagende Gesellschafterbeirat hat noch keinen Beschluss über Sparmaßnahmen gefällt. Eine im Vorfeld kolportierte Umstellung auf eine 14-tägige Erscheinungsweise bei "News" soll dem Vernehmen nach vorerst vom Tisch sein. "Frühestens Anfang 2014" sollen konkretere Beschlüsse zur Neustrukturierung des größten Magazinverlages Österreichs folgen, hieß es. Die Geschäftsführung befinde sich weiterhin in Gesprächen mit dem Betriebsrat, aktuell könne man keine Auskunft über deren Inhalt geben. Zuletzt waren der Abbau von Personal im zweistelligem Bereich sowie eine engere Zusammenarbeit mit anderen Titeln der Verlagsgruppe News (VGN) kolportiert worden. Die VGN ist zu 56 Prozent im Besitz des deutschen Verlagskonzern Gruner+Jahr, die weiteren Anteile halten der "Kurier"-Verlag (25,3 Prozent) sowie die Familie Fellner (18,7 Prozent).

Puls4 sucht auch männliche "Topmodels"

"Austria’s next Topmodel" auf Puls4 geht 2014 in die nächste Runde. Wobei die Zuschauer eine "neue Ära" erwartet, wie der Privatsender mitteilte, werden doch nun auch männliche Bewerber für das Casting-Format gesucht. Damit sei man die erste europäische TV-Station, die das Konzept in Richtung "Boys & Girls" erweitere. "Der schönste Kampf der Geschlechter" startet im kommenden Herbst. Bis dato kannte man weibliche und männliche Kandidaten nur beim von Tyra Banks moderierten US-amerikanischen Ableger. Durch die mittlerweile sechste Auflage der österreichischen Version wird neuerlich Melanie Scheriau führen. Gewinnen könne aber nur ein Kandidat bzw. eine Kandidatin, wie man betont. Neben dieser Neuerung soll auch ein stärkerer Fokus auf Shootings gelegt werden. Bewerbungen sind ab sofort möglich.