Kaum erworben, macht der neue Eigentümer der "Washington Post" Kasse: Amazon-Gründer Jeff Bezos verkauft nun das historisches Hauptquartier der Zeitung: Das Bürogebäude in der Nachbarschaft des Weißen Hauses gehe für 159 Millionen Dollar an eine Immobiliengesellschaft, teilte die Zeitung mit. Der Verkauf solle im März 2014 über die Bühne gehen. Die "Post" werde Büros in dem Gebäude weiter anmieten, bis ein neuer Sitz gefunden ist. Bezos hatte die Zeitung vor kurzem übernommen. Er zahlte 250 Millionen Dollar. Die Suche nach einem neuen Gebäude hatte aber schon vorher begonnen. Mit dem Verkauf der "Post" an Bezos hatte die Verlegerfamilie Graham, die das Zeitungsgeschäft seit acht Jahrzehnten führte, auf den Rückgang der Auflage und der Anzeigenerlöse infolge der Konkurrenz durch das Internet reagiert.

Steiermark 1 TV muss zum Konkursrichter
Der steirische Privatfernsehsender Steiermark 1 TV hat am Donnerstag im Landesgericht Graz ein Konkursverfahren eröffnet. Über die Ursachen der Pleite ist bisher laut den Kreditschützern KSV1870 und AKV nichts bekannt. Ebenfalls unklar sei noch, ob der Sender fortgeführt wird. Die Überschuldung beträgt rund 173.000 Euro. Mehr als 30 Gläubiger sind betroffen. Der TV-Sender hat 1996 seinen Betrieb aufgenommen und zuletzt nur noch drei Dienstnehmer beschäftigt.

Neues Bewertungsportal im Grazer Portfolio
Die Styria investiert in ein neues Bewertungsportal: Ab sofort finden Kunden auf "gutgemacht.at" alle Handwerker und Dienstleister aus Ihrer Region - Bewertungssystem inklusive. Das Empfehlungsportal soll dem Kunden einerseits die Auswahl seines regionalen Handwerkers oder Dienstleisters leicht machen und den Unternehmern eine Plattform bieten. Fehlen nur noch die Bewertungen durch die User.