• vom 18.02.2015, 15:33 Uhr

Medien

Update: 18.02.2015, 15:38 Uhr

Komplettiert

Neue "News"-Führung präsentiert




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZOnline/APA

  • Weissenberger holte nach Ortner auch Mitterstieler, Kralicek und Fleckl.
  • Neue Text-Tonalität und Optik für künftiges Wochenendmagazin geplant

Wien. "News"-Chefredakteurin Eva Weissenberger hat am Mittwoch das neue redaktionelle Führungsteam des Wochenmagazins präsentiert. Neben der ORF-Journalistin Julia Ortner, die ab April stellvertretende Chefredakteurin und Politikchefin wird, gehört künftig auch Esther Mitterstieler der "News"-Chefredaktion an. Wolfgang Kralicek vom "Falter" wird Textchef, Rainer Fleckl Chronik-Ressortleiter.

Die frühere "WirtschaftsBlatt"-Chefredakteurin Mitterstieler, die heuer den Dr. Karl Renner Publizistikpreis erhielt, wird sich in ihrer neuen Aufgabe bei "News" vor allem um die Wirtschaftsberichterstattung kümmern. Wirtschafts-Ressortleiter Markus Leeb, der in der Vergangenheit verlagsintern in der Kritik stand, weil er auf Jagdeinladungslisten des Lobbyisten Alfons Mensdorff-Pouilly stand, dürfte zwar seine Funktion behalten, bekommt mit Mitterstieler aber eine erfahrene Wirtschaftsjournalistin vorgesetzt.


Neuzugänge
Mitterstieler begann als Journalistin bei der Südtiroler Tageszeitung "Dolomiten" und arbeitete nebenbei für die italienische Wirtschaftstageszeitung "Il Sole 24 Ore" und den staatlichen TV-Sender RAI. Danach wechselte die Südtirolerin zum österreichischen "Standard", schrieb für "profil" und "trend" und wurde ab 2006 Chefreporterin beim "WirtschaftsBlatt", wo sie von 2012 bis 2013 vorübergehend Chefredakteurin war. Im Zuge der Verzahnung der beiden Styria-Redaktionen von "WirtschaftsBlatt" und "Presse" schied Mitterstieler schließlich aus und schrieb das Buch "Stoppt die Banken - Wie Finanzinstitute unsere Zukunft verzocken".

"Falter"-Kultur- und Theater-Redakteur Wolfgang Kralicek wird ab April Textchef und soll dem Magazin, das ab 7. März jeweils samstags erscheint, eine neue Wochenend-Tonalität geben. Die Kultur werde er nicht ergänzen, teilte die Verlagsgruppe mit. Diese sei unter der Leitung von Heinz Sichrovsky nämlich bestens aufgestellt. Kralicek begann seine journalistische Laufbahn bei der "Wochenpresse", landete zwischendurch beim "Wiener" und prägte in den vergangenen Jahren beim "Falter" gemeinsam mit Kulturchef Klaus Nüchtern das Feuilleton der Wiener Stadtzeitung. Für den "Falter" lieferte er auch regelmäßig Kolumnen zu so bedeutenden Themen wie Fußball und Sex ab. Und vom "Falter" kenn Kralicek auch seinen künftigen Chefinnen Weissenberger und Ortner. Neben seiner Arbeit für den "Falter" war Kralicek auch Theaterrezensent für die "Süddeutsche Zeitung".

Fleckl als Chronik-Chef
Ein weiterer prominenter Neuzugang ist Rainer Fleckl, der zuletzt beim Red Bull-Sender Servus TV den "Talk im Hangar-7" leitete. Fleckl wird nach dem Ausscheiden von Martina Prewein neuer Chronik-Ressortleiter und soll vor allem an alte Investigativ-Zeiten anschließen. Vor seinem Wechsel zu Servus leitete Fleckl bei der Tageszeitung "Kurier" das Ressort für Investigative Recherche. Der frühere Sportjournalist fiel beim "Kurier" unter anderem mit Artikeln zum Thema Doping im österreichischen Sport auf und bekam dafür 2009 den nach dem früheren legendären "profil"-Journalisten und "News"-Chefredakteur benannten Alfred-Worm-Preis.

Neben einer neuen Tonalität erhält das Wochenendmagazin in spe auch eine neue Optik. Für diese zeichnet künftig Christian Sulzenbacher als Art Director verantwortlich. Sulzenbacher arbeitete zuletzt selbstständig an einem Magazinprojekt und war davor beim "Falter" für die Grafik zuständig, wo er mit Dirk Merbach den Relaunch der Wiener Stadtzeitung umsetzte. Im News-Tower am Wiener Donaukanal arbeitet Sulzenbacher bereits am optischen Relaunch und Refreshment des Magazins, der noch vor dem Sommer geplant ist.

"Über den Donaukanal gehen" scheinen derzeit übrigens gängige Worte beim "Falter" zu sein. Ebenfalls zur Verlagsgruppe News (VGN), dort allerdings zum "profil", wechselt auch Josef Gepp. Er heuert in der Wirtschaftsredaktion des Nachrichtenmagazins an, das zuvor bereits Medienredakteurin Ingrid Brodnig vom "Falter" abwerben konnte.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2015-02-18 15:36:24
Letzte Änderung am 2015-02-18 15:38:58


Popkultur

Der Krampus als Anti-Held in Comics

Vom Alpenschreck zum Übersee-Schurken: der Krampus in US- Comics. - © Imago Comics Schon längere Zeit ist die furchteinflößende Gestalt des Krampus, des finsteren Begleiters des Heiligen Nikolaus im Alpenraum, Teil der US-Popkultur... weiter




Zeichentrick

Der "Vater" von SpongeBob Schwammkopf ist tot

FILES-US-ENTERTAINMENT-TELEVISION-SPONGEBOB-HILLENBURG - © AFP New York. Der Erfinder der beliebten Zeichentrickserie "SpongeBob Schwammkopf", Stephen Hillenburg, ist tot. Er starb am Montag im Alter von 57 Jahren... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Harald Schmidt, Michael Niavarani und ihre Prostata
  2. Die neue Einstimmigkeit
  3. Saftiger Hexenschmaus
  4. b + s
  5. Philharmoniker begeistern unter Riccardo Muti
Meistkommentiert
  1. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  2. Die neue Einstimmigkeit
  3. ORF teilt TV-Sender gesellschaftlichen Gruppen zu
  4. Posthume Resterampe
  5. Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull


Quiz


Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker.

Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk. Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher

Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913 "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.


Werbung