Annett Louisan. - © Foto: Marie Isabel Mora
Annett Louisan. - © Foto: Marie Isabel Mora

(maz) Ursprünglich hat Annett Päge in Hamburg Malerei studiert und sich den Besuch der Kunsthochschule mit Nebenjobs als Studiomusikerin finanziert - irgendwann aber hat die 39-Jährige die Musik zum Beruf gemacht und tourt heute als Annett Louisan (der Künstlername leitet sich vom Vornamen ihrer Großmutter Louise ab) durch ausverkaufte Konzerthallen. Bekannt wurde die Sängerin, die Pop und französisch-deutsche Chansons gekonnt verbindet, im Jahr 2004 mit ihrem Song "Das Spiel" bekannt (den Text dazu schrieb ihr Produzent Frank Ramond). Ihr Debütalbum "Bohème" avancierte zum schnellstverkauften in der deutschen Musikgeschichte: Binnen sechs Wochen erreichte es Goldstatus und nach neun Wochen Platin.

Inzwischen hält sie bei sieben Alben, hat im Vorjahr an der Fernsehsendung "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" teilgenommen und wird von Revolverheld-Sänger Johannes Strate als musikalisches Vorbild genannt. Abseits der Bühnen ist sie übrigens Fairtrade-Botschafterin und engagiert sich für die Deutsche José-Carreras-Leukämie-Stiftung. Ihre größten Hits präsentiert sie am 27. März in der Wiener Stadthalle (Karten ab 40 Euro).

Montag, 27. März, 19.30 Uhr,

Wiener Stadthalle, Halle D.

Karten: Tel. 01/96096, 01/58885,
01/79 999 79, www.oeticket.com, www.wien-ticket.at, www.stadthalle.com