• vom 31.05.2017, 20:35 Uhr

Medien

Update: 31.05.2017, 21:30 Uhr

Russland

"Putin lebt in einer anderen Welt"




  • Artikel
  • Kommentare (5)
  • Lesenswert (36)
  • Drucken
  • Leserbrief





Jeder nimmt Bilder im Kopf von dem Ort mit, an den er reist.

Zwiebeltürme und Plattenbauten sieht man oft, Matrjoschka-Figuren findet man im Souvenirshop. Ich hatte aber keinen einzigen Gastgeber, der eine Balalaika zu Hause hatte, und einen Bären habe ich auch nicht getroffen. Es macht großen Spaß, sich mit Russen über solche Klischees zu unterhalten, weil sie sich selbst gerne darüber lustig machen.

Und wie ist das Bild von Europa in Russland?

Es liegt schon ein deutlicher Fokus auf negativen Berichten, etwa über die Flüchtlingskrise und ihre Folgen. Durch die Formulierung und Auswahl der Meldungen und Kommentare entsteht ein Bild, das die vorhandenen Probleme überzeichnet. Ich würde mir wünschen, dass ein russischer Couchsurfer eine Reise durch Europa macht und ein Buch darüber schreibt. Darin sähe vieles anders aus.

Wie arbeiten die dortigen Staatsmedien?

Auch negative oder fehlerhafte Russland-Berichte in "Westmedien" werden genüsslich vor dem russischen Publikum ausgebreitet. Nach dem Motto: Guckt euch an, was die für eine Propaganda gegen uns betreiben. In Wahrheit habe ich das Gefühl, da hat sich in den letzten ein bis zwei Jahren etwas gedreht: Die heftigeren Negativ-Berichte kommen inzwischen aus Russland. Man muss ganz kritisch hingucken, inwieweit Kreml-Medien versuchen, die öffentliche Meinung zugunsten Russlands und zum Schaden Europas zu manipulieren. Das Problem wird bisher meiner Meinung nach unterschätzt - wobei Zensur ganz sicher nicht die Lösung ist, sondern Information und Sensibilisierung.


zurück zu Seite 1




5 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-05-31 16:38:06
Letzte Änderung am 2017-05-31 21:30:28


Comicreader

Comics auf dem Schirm

Die Leseoberfläche... In der besten aller Welten gibt es ein standardisiertes Buchformat, und alle elektronischen Bücher sind damit kompatibel... weiter




Comic

Das Rätsel des 20. Jahrhunderts

Coversujet des "Fun"-Comics. - © avant-verlag Endlos aufsteigende Fassaden, gleichmäßig angeordnete Fenster, die Verästelungen stählerner Brückengeländer und Hochbahn-Konstruktionen: Die Ästhetik... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Ich fühle mich wie ein Kind"
  2. Fifty Shades of Crash
  3. Am Ende wartet die Hölle
  4. "Beleidigen ist zum guten Ton geworden"
  5. Die Saloon-Türen schwingen wieder
Meistkommentiert
  1. Walter Hämmerle wird
    "WZ"-Chefredakteur
  2. "Wiener Zeitung"-Geschäftsführer will "Gas geben"
  3. Drama um Daniel Küblböck
  4. Punkt! .
  5. Lamas! Überall Lamas!


Quiz


Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt.

Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta. Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959.

Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand. Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen.


Werbung