• vom 12.03.2018, 16:11 Uhr

Medien

Update: 12.03.2018, 19:58 Uhr

Nachruf

Der Kapitän des "Traumschiffs" ist tot




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Siegfried Rauch starb nach einem Treppensturz.


© apa/dpa © apa/dpa

München. (eb) Die deutsche Fernsehlegende Siegfried Rauch ist tot. Rauch verunglückte am 11. März bei einem Treppensturz in seinem Wohnort Untersöchering südlich von München im Alter von 85 Jahren tödlich.

Im Bewusstsein des Publikums war der am 2. April 1932 in Landsberg am Lech geborene Rauch nahezu auf eine einzige Rolle festgelegt: die des "Traumschiff"-Kapitäns Jakob Paulsen. Mit seiner schlanken, hochaufgerichteten Gestalt, den weißen Haaren und dem zerfurchten Gesicht verkörperte Rauch die ideale Erscheinung eines Kapitäns, dem man auch bei Wind und Wetter Vertrauen entgegenbringt.

Tatsächlich hat Rauch in 135 Filmen und Serien mitgewirkt. Ursprünglich wollte er Architekt werden, dann studierte er Theaterwissenschaft, und von dort kam er zur Schauspielerei. Nach seiner Ausbildung debütierte er 1956 im Film "Die Geierwally". Wichtige Stationen seiner Karriere waren "Le Mans", die TV-Serie "Es muss nicht immer Kaviar sein" nach Johannes Mario Simmel und Dr. Melchinger in der Serie "Der Bergdoktor". Rauch veröffentlichte auch mehrere Bücher, darunter "Käpt’ns Dinner" und Weihnachtsgeschichten.





Schlagwörter

Nachruf, Siegfried Rauch

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-03-12 16:17:55
Letzte Änderung am 2018-03-12 19:58:33


Comic

Essstörung und Abnabelung

Gezeichnet hat sie es schon vor mehr als einem Jahrzehnt, jetzt ist es bei Luftschacht erschienen: Das autobiografische Comicdebüt "Blad" der... weiter




Zeichentrick

Zeichnendes Poesievögelchen

20180323SARGNAGEL - © APAweb / Georg Hochmuth Plötzlich saß sie im Rampenlicht. Stefanie Sargnagel beim renommierten Bachmann-Preis-Wettlesen in Klagenfurt. Die so oft als Beisl-, Facebook-... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Worüber man nicht sprach
  2. Ende eines Lebensgefühls
  3. Sie wollen nur spielen
  4. Die Liebe zu allen Künsten
  5. "Musikalischer Himmel auf Erden"
Meistkommentiert
  1. "Dem wilden Denken Raum geben"
  2. Onkel Wanjas Reizwörter
  3. "Drahdiwaberl"-Gründer Stefan Weber ist tot
  4. Perspektivenwechsel: Wirbel um Merkel-Foto mit Trump
  5. Religionen machtlos halten


Quiz


Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand.

Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen. Eleni Foureira aus Zypern während ihres Probe-Auftritts in Lissabon. 

Fritz G. Mayer, Fritz Wotruba, Kirche zur Hl. Dreifaltigkeit, Außenansicht, Wien 23, 1974–1976. Das Siegerfoto mit dem Titel "Venezuela Krise", es zeigt einen 28-jährigen Mann mit brennendem Oberkörper während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017. 


Werbung