• vom 10.06.2018, 15:09 Uhr

Medien

Update: 10.06.2018, 18:13 Uhr

Pressefotografie

Perspektivenwechsel: Wirbel um Merkel-Foto mit Trump




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (23)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, AFP

  • G7-Foto von Merkel und Trump sorgt für Furore: Fünf Staaten veröffentlichten fünf verschiedene Bilder derselben Szene.

Das Foto von Jesco Denzel, der für die deutsche Regierung arbeitet. - © APAweb/ Reuers/Bundesregierung, Jesco Denzel

Das Foto von Jesco Denzel, der für die deutsche Regierung arbeitet. © APAweb/ Reuers/Bundesregierung, Jesco Denzel

Es geht auch amikaler, zumindest aus der Presseabteilung des kanadischen Ministerpräsidenten. (Zum Vergrößern bitte anklicken.)

Es geht auch amikaler, zumindest aus der Presseabteilung des kanadischen Ministerpräsidenten. (Zum Vergrößern bitte anklicken.)© REUTERS Es geht auch amikaler, zumindest aus der Presseabteilung des kanadischen Ministerpräsidenten. (Zum Vergrößern bitte anklicken.)© REUTERS

La Malbaie. In den Sozialen Netzwerken ist vom G7-Gipfel vor allem eines zurück: Ein Foto aus Kanada, getwittert am Samstag vom deutschen Regierungssprecher Steffen Seibert. Es zeigt, wie die Staats-und Regierungschefs um einen Verhandlungstisch stehen. Im Mittelpunkt: Bundeskanzlerin Angela Merkel, dominant, beide Hände auf den Tisch gestützt, nach vorne gebeugt. Ihr Gegenüber, als einziger sitzend und die Arme verschränkt: US-Präsident Donald Trump. Er hört Merkel mit angespannter Miene zu.

Die Aufnahme stammt von dem preisgekrönte Fotografen Jesco Denzel, der für die deutsche Regierung arbeitet. In den Sozialen Medien wurde das Bild zum Renner. Allerdings gibt es noch vier weitere Fotos von derselben Situation, kurz nacheinander veröffentlicht von vier weiteren Gipfelteilnehmern. Jedes Bild erzählt eine andere Geschichte.

Perspektivenwechsel

Den Anfang machte, noch vor Seibert, die US-Regierung. Deren Foto zeigt einen engagiert argumentierenden Trump, umringt von Mitarbeitern. Daraufhin veröffentlichte Paris seine Perspektive: Staatschef Emmanuel Macron steht im Zentrum und redet auf Trump ein. Merkel ist auf dieser Abbildung halb verdeckt. Auch die Italiener brachten ein Bild in Umlauf: Ministerpräsident Giuseppe Conte, der auf das Verhandlungspapier blickt.

Den versöhnlichsten Eindruck vermittelt das bisher letzte veröffentlichte Foto der Szene: Gastgeber Kanada hat es herausgegeben. Aufgenommen von der Seite, zeigt es Trump, der mit den anderen Gipfelteilnehmern auf Augenhöhe verhandelt.





Schlagwörter

Pressefotografie, PR, G7-Gipfel

2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-06-10 15:11:35
Letzte Änderung am 2018-06-10 18:13:27


Comicreader

Comics auf dem Schirm

Die Leseoberfläche... In der besten aller Welten gibt es ein standardisiertes Buchformat, und alle elektronischen Bücher sind damit kompatibel... weiter




Comic

Das Rätsel des 20. Jahrhunderts

Coversujet des "Fun"-Comics. - © avant-verlag Endlos aufsteigende Fassaden, gleichmäßig angeordnete Fenster, die Verästelungen stählerner Brückengeländer und Hochbahn-Konstruktionen: Die Ästhetik... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Quantencomputer sind erst der Anfang
  2. Kušej: "Großteil des Burg-Ensembles übernehme ich"
  3. Sesam, öffne dich!
  4. Intercity-Ulf tritt zurück
  5. Diabolischer Deal
Meistkommentiert
  1. Klamauk um ein Politfossil
  2. ZiB-Moderator weist Vorwurf gefährlicher Drohung zurück
  3. Navi ein, Gehirn aus
  4. Einigung bei Verteilboxen: Stadt muss gleichbehandeln
  5. Alles muss man selber machen


Quiz


"Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

Ignaz Kirchner als "Samiel", 2007, während der Fotoprobe von "Der Freischuetz" in Salzburg.  Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt.

Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt. Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta.


Werbung