• vom 21.08.2018, 16:24 Uhr

Medien

Update: 21.08.2018, 16:33 Uhr

Kambodscha

Zwei Journalisten freigelassen




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online

  • Nach der Wahlfarce verringert der autokratische Hun Sen den Druck ein wenig.

Uon Chhin nach seiner Freilassung. - © apaWeb / Reuters

Uon Chhin nach seiner Freilassung. © apaWeb / Reuters

Phnom Penh. Zwei der Spionage verdächtigte kambodschhanische Journalisten wurden am Dienstag gegen Kaution freigelassen. Uon Chhin and Yeang Sothearin sind Mitarbeiter des in Washington, D.C. ansässigen Radio Free Asia (RFA). Sie befanden sich seit November in Untersuchungshaft. Neben Spionage wird ihnen die Produktion von Pornographie vorgeworfen. Beide bestreiten die Vorwürfe und bezeichnen sie als politisch motiviert.

Die kambodschanische Regierung wirft RFA eine einseitige Berichterstattung im Sinn der Opposition vor. Der Sender musste den Betrieb ebenso einstellen wie die oppositionelle Tageszeitung Cambodia Daily, die zuletzt im Herbst 2017 erschien.

Die Freilassung der Journalisten erfolgt nachdem die kambodschanische Volkspartei (CPP) von Premierminister Hun Sen bei einer Wahlfarce alle Sitze erringen konnte. Hun Sen bleibt damit auch nach 33 Jahren an der Macht. Die wichtigste Oppositionspartei CNRP, die 2013 noch 55 von 123 Sitzen erhielt, war freilich zuvor aufgelöst worden. Ihre Führer sind im Gefängnis oder im Exil.

Die Freilassung der Journalisten sehen Beobachter wie Chak Sopheap vom Cambodian Center for Human Rights als Versuch, das Image der Regierung nach der Wahlfarce zu verbessern. In den vergangenen Tagen wurden mehrere prominente Oppositionelle wie der Politologe Kim Sok freigelassen. Gestern begnadigte König Norodom Sihamoni die Landrechtsaktivistin Tep Vanny und drei ihrer Mitstreiterinnen. Aufrufe zur Freilassung des CNRP-Vorsitzenden Kem Sokha wies ein Sprecher der Regierung zurück.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-08-21 16:30:53
Letzte Änderung am 2018-08-21 16:33:00


Comicreader

Comics auf dem Schirm

Die Leseoberfläche... In der besten aller Welten gibt es ein standardisiertes Buchformat, und alle elektronischen Bücher sind damit kompatibel... weiter




Comic

Das Rätsel des 20. Jahrhunderts

Coversujet des "Fun"-Comics. - © avant-verlag Endlos aufsteigende Fassaden, gleichmäßig angeordnete Fenster, die Verästelungen stählerner Brückengeländer und Hochbahn-Konstruktionen: Die Ästhetik... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Am Ende wartet die Hölle
  2. Die Saloon-Türen schwingen wieder
  3. "Beleidigen ist zum guten Ton geworden"
  4. Fifty Shades of Crash
  5. "Ich fühle mich wie ein Kind"
Meistkommentiert
  1. Walter Hämmerle wird
    "WZ"-Chefredakteur
  2. "Wiener Zeitung"-Geschäftsführer will "Gas geben"
  3. Drama um Daniel Küblböck
  4. Punkt! .
  5. "Beleidigen ist zum guten Ton geworden"


Quiz


Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt.

Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta. Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959.

Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand. Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen.


Werbung