• vom 05.09.2018, 20:46 Uhr

Medien


Medien

Claus Pandi geht nach Salzburg




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Wz Online, APA

  • Langjähriger innenpolitischer Kommentator der "Krone" übernimmt die Chefredaktion der "Salzburg-Krone".

Salzburg. Claus Pandi ist neuer Chefredakteur der
"Salzburg-Krone". Der 52-Jährige folgt Hans Peter Hasenöhrl, der in
den Ruhestand tritt. Pandi werde nun mit seiner langjährigen außen-und
innenpolitischen journalistischen Erfahrung traditionelle und neue digitale
Angebote für die Leser in Salzburg zeitgemäß verbinden, erklärte der
geschäftsführende "Krone"-Chefredakteur Klaus Herrmann in einer
Aussendung. 

Pandi, seit Juni 1986 in
verschiedenen Funktionen und zuletzt in erster Linie als innenpolitischer
Kommentator bei der "Krone" tätig, soll "auch künftig Akzente in
der innenpolitischen Berichterstattung setzen". Er selbst schreibt
anlässlich seiner Bestellung: "Zu unseren bewährten Kompetenzen in der
gedruckten Zeitung, wird die Verbindung von Digitalität mit Emotionalität und
Qualität noch mehr in den Vordergrund rücken." Wer Pandi in der
innenpolitischen Redaktion der "Krone" nachfolgt, ist noch nicht
bekannt.





Schlagwörter

Medien, Claus Pandi

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-09-05 20:49:17



Black Music

Als "funky" noch muffig bedeutete

Schon Antonin Dvorak soll gesagt haben: "In den Negermelodien Amerikas entdecke ich eine große und edle Schule der Musik... weiter




Comic

Subversive Unbekümmertheit

Subtiler Unsinn: beide Bilder aus dem Comic "Das Ritual". - © Nicolas Mahler Außerirdische sind auf der Erde eingetroffen. Figuren mit langen Nasen, ihre Arme reichen bis zum Boden, von ihren Helmen ragen stockartige Antennen... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Hausaufgaben versauen die Lust"
  2. täglich
  3. "Fernsehen bietet plötzlich Kinostoffe"
  4. Korrespondierende Kunstgefäße
  5. "Lucia di Lammermoor" mit hohen Tönen und niedriger Spannung
Meistkommentiert
  1. "Es war ohnehin ein Ausländer"
  2. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
  3. Unsoziale Medien
  4. "Grâce à dieu": Den Schmerz zerreden
  5. "Biedermann und die Brandstifter" im Volkstheater


Quiz


Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.


Werbung