• vom 11.09.2018, 10:04 Uhr

Medien


Zeitung

Aus "Neuem Volksblatt" wird "Oberösterreichisches Volksblatt"




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Die ÖVP-Zeitung hat sich in Print und online einem Relaunch unterzogen.

Linz. Die oberösterreichische ÖVP-Zeitung "Neues Volksblatt" heißt ab sofort "Oberösterreichisches Volksblatt". Auch optisch wurde sie sowohl im Print- als auch im Online-Bereich einem Relaunch unterzogen. Dieser wurde Montagabend in der Linzer Tabakfabrik präsentiert. Start für das erneuerte Blatt war mit der Dienstag-Ausgabe.

Die Schrift ist klarer und moderner geworden. Der Serviceteil erweitert - Rätsel und Wetter bekommen jeweils eine ganze Seite. "Die bürgerliche Zeitung" steht auf dem Deckblatt der ersten Neuausgabe. Eine eigens durchgeführte Umfrage belege die positive Konnotation dieses Attributs, so Verlagsleiter Wolfgang Eder. Chefredakteur Christian Haubner betonte die Positionierung als "Voll-Tageszeitung" sowie die "auch festgeschriebene redaktionelle Unabhängigkeit".





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-09-11 10:06:17


Black Music

Als "funky" noch muffig bedeutete

Schon Antonin Dvorak soll gesagt haben: "In den Negermelodien Amerikas entdecke ich eine große und edle Schule der Musik... weiter




Comic

Subversive Unbekümmertheit

Subtiler Unsinn: beide Bilder aus dem Comic "Das Ritual". - © Nicolas Mahler Außerirdische sind auf der Erde eingetroffen. Figuren mit langen Nasen, ihre Arme reichen bis zum Boden, von ihren Helmen ragen stockartige Antennen... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Madame" ist gnadenlos
  2. Das Fürchten nicht gelernt
  3. Gegenwind für Donald Trump
  4. Krisengebiet Mann
  5. Viel Luft nach oben in der Engelsburg
Meistkommentiert
  1. "Selbstbewusst einen lauten Schas lassen"
  2. Menasse bekommt trotz Kritik Zuckmayer-Medaille
  3. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"
  4. Roman unter Wahrheitspflicht
  5. Led Zeppelin: Als das Luftschiff fliegen lernte


Quiz


Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913


Werbung