Keira Knightley - © AFP
Keira Knightley - © AFP

Die Vorzeichen verdichten sich, dass die Niederkunft von Herzogin Meghan bevorsteht. Seit Tagen sichten die Gazetten mehr und mehr Freunde der gebürtigen US-Amerikanerin in London. Nun ist auch ein Ex-Schauspielkollege eingetroffen: Wendell Pierce hat in der Serie "Suits" den Vater von Markles Figur gespielt. Ob der tatsächliche Papa zur Geburt einfliegt, darf bezweifelt werden: Mit seinen Boulevard-Auftritten hat Thomas Markle den Haussegen auf Schloss Windsor immer wieder torpediert.

Apropos Nachwuchs: Keira Knightley, Filmstar und Mutter, wünscht sich Kindergärten am Filmset. "Das gibt es leider nicht", und dies sei "einer der Hauptgründe, warum es Frauen in der Filmbranche immer noch deutlich schwerer haben als Männer".

Kollegin Scarlett Johanssonzürnt den Society-Fotografen. "Bis Paparazzi nicht per Gesetz als kriminelle Stalker gelten, die sie sind, ist es nur eine Frage der Zeit, bis jemand ernsthaft verletzt wird oder stirbt wie Prinzessin Diana", erklärte sie. Wutgrund: Johansson sei jüngst von fünf verdunkelten Autos verfolgt worden. Immer wieder kommt es in Hollywood zu regelrechten Verfolgungsjagden zwischen Stars und Fotografen.Fotos:afp