Blake Lively - © AFP
Blake Lively - © AFP

Wie vertreibt man sich die Zeit bis zum Geburtstermin von Herzogin Meghan? Der Boulevard hat eine Antwort: Mit der Beschau von anderen Babybäuchen. Wie dem von Keira Knightley. Die Darstellerin hat soeben ihre zweite Schwangerschaft öffentlich gemacht - nicht etwa durch ein Internet-Posting, sondern einen persönlichen Auftritt in Paris: Knightley beehrte eine Cocktail-Party des Modehauses Chanel, ihr braunes Kleid erwies sich als deutliches Sprachrohr der veränderten Umstände. Der Filmstar ist seit sechs Jahren mit dem Musiker James Righton verheiratet, seit vier Jahren verbindet die beiden eine Tochter.

Auch Blake Lively hat die Familienplanung offenbar noch nicht abgeschlossen. Die Schauspielerin präsentierte sich bei der Premiere des Films "Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu" mit sichtlich gerundeter Leibesmitte; ihrem Gemahl, Schauspieler Ryan Reynolds, steht damit wohl ein drittes Kind ins Haus.

Liam Hemsworth kann mit solchen Nachrichten und Aussichten nicht aufwarten. Der australische Filmstar, seit Dezember mit Popstar Miley Cyrus verheiratet, bekräftigt seinen Vermehrungswunsch aber energisch. "10, 15, vielleicht 20" Kinder hätte er gern, erklärte er der australischen Ausgabe des Magazins "GQ". Bis dahin dürfe aber noch etwas Zeit vergehen. Außerdem müssten er und die tierliebe Gattin dafür weniger Hunde besitzen.

Keira Knightley - © AFP
Keira Knightley - © AFP

Auch Popstar Justin Bieber hat unlängst seinen Kinderwunsch bekannt gegeben. Vorerst arbeitet der Gatte von Hailey Baldwin aber an einem "streng geheimen" YouTube-Projekt, wie die Firma herausposaunte: Das neue Material soll im kommenden Jahr kostenlos mit Werbeeinschaltung zu sehen sein. Bieber war als Teenager durch die Videoplattform zum Popstar aufgestiegen, in den letzten zwei Jahren hat er sich von Bühnen ferngehalten. Fotos:afp