Britney Spears - © AFP
Britney Spears - © AFP

Einen Diktator hat er diesmal nicht hofiert.Dennis Rodman ist trotzdem zurück in den Skandalschlagzeilen, und die Geschichte ist selbst für seine Begriffe bizarr: Der Ex-Basketballer soll an einem Kleiderdiebstahl beteiligt gewesen sein, mitten am Tag in einem kalifornischen Edel-Yoga-Studio. Rodman, schreibt das Portal tmz.com, habe das Studio mit drei Begleitern betreten. Der Weltstar habe die Angestellten abgelenkt, eine mutmaßliche Komplizin derweil Kleidungsstücke in ihre Tasche gestopft. Das Quartett sei mit Textilien im Wert von 500 Dollar abgerauscht und habe beträchtlich nach Alkohol gestunken - eine Anzeige folgte auf den Fuß.

Apropos Gericht: Britney Spears hat eine einstweilige Verfügung gegen ihren Ex-Manager Sam Lutfi erwirkt. Der soll ihrer Mutter Geld geboten und verleumderische Postings geschrieben haben.

Schauspieler Jason Momoa, verheiratet mit Kollegin Lisa Bonet, hält sich ein kurioses Haustier - eine Königspython. Die war jedoch eines Tages futsch. Vermutung: Das Reptil sei durch einen Spalt entwichen. "Sechs Monate später, Weihnachten, die Hunde bellten und ich kam die Treppen hoch, nackt, da sah ich etwas auf dem Fußboden. Die Schlange war im Haus gewesen!" Ein Glück, wenn man so will. Fotos:afp