Jennifer Lawrence - © AFP
Jennifer Lawrence - © AFP

An sich standen die Zeichen auf Besserung. Britney Spears, schwer getroffen von einer Krankheit ihres Vaters, hatte sich in ein Sanatorium einweisen lassen und dort angeblich Fortschritte erzielt, hieß es vor Wochen. Allerdings: So bald wird sie nicht auf die Bühne zurückkehren. Das einst jugendfrische Verkündungsorgan von Hits wie "Oops! ...I Did It Again" hätte ab Februar wieder regelmäßig in Las Vegas auftreten sollen. Nunliegen die Pläne aber auf Eis und werden vielleicht nie mehr aufgetaut, erklärte Manager Larry Rudolph dem Portal tmz.com: "Ich will nicht, dass sie arbeitet, bis sie physisch, mental und mit Leidenschaft dazu bereit ist."

Jennifer Lawrence hat sich ebenfalls Zeit gelassen, jedoch mit dem Feiern. Der Filmstar ist seit Februar mit Cooke Maroney verlobt, gefeiert wurde erst nun in New York. Publik wurde die Party durch die Stylistinnen von Lawrence: Sie hatten den Star in rosa Seide gehüllt und das feenhafte Ergebnis auf Instagram veröffentlicht.

George Clooney wurmt ein alter Flop immer noch, nämlich seine Hauptrolle in "Batman & Robin". Dies habe ihn so verdrossen, dass er auch Ben Affleck von dem Part abriet. Der Kollege hörte aber nicht auf ihn und habe, so lobt Clooney, einen wesentlich schlankeren Fuß als Flattermann gemacht.Fotos:afp