New York. Die US-Schauspielerin, Malerin und Modedesignerin Gloria Vanderbilt ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Die vielseitige Vanderbilt entstammte einer der vormals reichsten Familien der Vereinigten Staaten und war über viele Jahre hinweg eine der prominentesten gesellschaftlichen Figuren des Landes.

Cooper bezeichnete seine Mutter als eine "außergewöhnliche Frau, die das Leben liebte und es zu ihren eigenen Bedingungen lebte". Ihr Ur-Ur-Großvater Cornelius Vanderbilt (1794-1877) war der Patriarch und Gründer eines millionenschweren Dampfschiff- und Eisenbahn-Imperiums. Sie selber war Malerin und Designerin, vor allem für Mode. Auch eine Reihe von Parfüms wurde unter ihrem Namen herausgebracht.

Berühmt war Vanderbilt auch für ihre Liebschaften mit Männern wie Marlon Brando und Frank Sinatra. Sie war viermal verheiratet.

Geboren wurde sie 1924 als einziges Kind des Eisenbahn-Erben Reginald Vanderbilt und seiner zweiten Frau Gloria Morgan. Ihr Leben begann alles andere als glücklich. Gloria Vanderbilts Vater starb an einer Alkoholvergiftung, als seine Tochter noch keine zwei Jahre alt war - und vererbte ihr mehrere Millionen Dollar. Treuhänderin wurde ihre Mutter, die mit der kleinen Gloria zwischen Paris, London und New York umherzog.

Glorias Tante Gertrude Vanderbilt Whitney missfiel der Lebenswandel ihrer Schwägerin. Sie klagte vor Gericht um das Sorgerecht für Gloria, das sie nach einem spektakulären Prozess auch bekam. (apa)