Herzogin Meghan - © REUTERS
Herzogin Meghan - © REUTERS

Bekleidet mit einer blauen Splitterschutzweste hat der britische Prinz Harry (35) in Angola eine Sprengmine gezündet und zerstört. Nahe eines Camps des britischen Halo Trusts bei Dirico stellte er Freitagmorgen vor laufenden TV-Kameras den Zündkreis her. Anschließend wandelte er mit demselben Sprengmeister, der einst seine Mutter begleitete, auf den Spuren Dianas durch die Stadt Huambo. Die Bilder, auf denen Prinzessin Diana 1997 durch ein geräumtes Minenfeld ging, waren um die Welt gegangen.

Seit fünf Tagen sind Harry und seine Ehefrau, Herzogin Meghan (38), in Afrika. Sie hat in Kapstadt bei einem Besuch der Charity-Organisation "Mothers2Mothers" für Aufsehen gesorgt und die royalen Benimmregeln ignoriert. Locker sprang Meghan vom Hocker und setzte sich in einer Mutter-Baby-Runde einfach auf den Boden. Dabei ermunterte sie die anderen, es ihr gleichzutun.

Unterdessen bereiten sich Justin Bieber (25) und seine Frau Hailey (22) auf ihr Hochzeitsfest vor. Das Model postete auf Instagram mehrere Fotos, auf denen sie im weißen Hochzeitslook zu sehen ist. Reality-Star Kendall Jenner und andere hatten dem "People"-Magazin zufolge einen Junggesellinnenabschied in Los Angeles organisiert. Die Biebers hatten schon vor einem Jahr in einem Standesamt geheiratet. Ein größeres Fest hatte es damals aber nicht gegeben. Das wird nun nachgeholt.

Prinz Harry - © REUTERS
Prinz Harry - © REUTERS

In Liebesgeschichten scheint auch Brad Pitt (56) wieder zu finden zu sein. Als mögliche Nachfolgerin entpuppt sich Medien zufolge die Heilerin und Schmuckdesignerin Sat Hari Khalsa (50). Anders als Angelina Jolie soll sie pflegeleicht sein, behauptet ein "Insider". Pitt hatte sie 2018 bei einem Event in Los Angeles bei der "Silverlake Conservatory of Music Gala" kennengelernt. Zuletzt wurden sie auf der Aftershow-Party seines neuen Films "Ad Astra" gesichtet. Fotos:afp