Heidi Klum ist nicht zufrieden: Die Quoten ihrer Show "Queen of Drags" lagen mit weniger als einer Million Zusehern weit unter dem, was die Blondine sonst mit dem Straßenfeger "Germany’s Next Topmodel" so gewöhnt ist. Die Schuld für den Misserfolg sieht sie angeblich bei Conchita Wurst. Die einstige Bartdame saß mit Heidi und deren Schwager Bill Kaulitz in der Jury. Die zweite Staffel soll laut Heidi Conchita-frei werden. Die LGBTQ-Szene wird das etwas anders sehen, hatte die doch schon im Vorfeld kritisiert, dass Klum in der Szene nicht besonders integriert ist und das Phänomen "Drag" nur als Unterhaltungsform sehe. Conchita hat da bekanntlich einen glaubwürdigeren Zugang.

Heidi - © AFP
Heidi - © AFP

Später Triumph für Delphine Boël: Nach Jahren des Leugnens hat der ehemalige belgische König Albert II. zugegeben, Vater der heute 51-jährigen Künstlerin zu sein. Erwiesen hat dies ein DNA-Test, dem sich Albert erst auf Druck der Justiz unterzogen hat. Boël hatte seit 2013 um ihre Anerkennung gekämpft. Nach ihrer Darstellung ist sie einer längeren Affäre des Exkönigs mit der Baronin Sybille de Selys Longchamps entsprungen.