Es sind turbulente Zeiten, und es ist ganz normal, dass man mitunter ein bisschen die Contenance verliert. In einer solchen Ausnahmesituation ist es nicht verwerflich, dass man Angst hat, niedergeschlagen ist oder Mut und Überblick verliert. Die aktuelle Situation, in der man auch seine Freunde und Familienmitglieder nicht sehen kann, trägt auch zur Schwere des Gemüts bei. Für Erste Hilfe bei der nötigen Erbauung sorgen Tipps, die das Feuilleton der "Wiener Zeitung" im Selbsttest erforscht hat. Von der Einkaufs-Show bis zu alten Lieblingskinderbüchern - einiges, das beruhigt, ablenkt und aufheitert.

Ross Smith und seine herrlich alberne Granny. - © Ross Smith/Instagram
Ross Smith und seine herrlich alberne Granny. - © Ross Smith/Instagram

Social-Media-Erprobte kennen sie schon von dem legendären Video, in dem ein Christbaum mit dem Schild "Nicht berühren" eine renitente Omi erst so richtig motiviert, mit verschmitztem Lächeln die Christbaumkugeln anzutatschen. Ross Smith und seine Großmutter sind das wahrscheinlich albernste Gespann, das das Internet zu bieten hat. Von Verdauungswitzen bis zu vertrottelten Streichen sind sie sich für absolut gar nichts zu blöd und sorgen auf Instagram und Facebook in Zeiten, in denen man die eigene "Granny" nicht treffen kann, für befreiende Lacher. (cb)

Guido Maria Kretschmer spendet Trost mit Alltäglichem, das nicht mehr alltäglich ist: Shoppen. - © Andreas Friese/VOX
Guido Maria Kretschmer spendet Trost mit Alltäglichem, das nicht mehr alltäglich ist: Shoppen. - © Andreas Friese/VOX

Ja, wer sich die hübschen Pumps nicht noch rechtzeitig geholt hat, der schaut jetzt länger durch die Finger. Wie gut, dass es seit Jahren die Möglichkeit gibt, Menschen im Fernsehen beim Einkaufen zuzuschauen. In der nachmittäglichen Reality-Show "Shopping Queen" passiert nichts anderes. Das ganze wird in einer zu Herzen gehenden Mischung aus Ehrlichkeit, Menschlichkeit und Humor kommentiert von Designer Guido Maria Kretschmer – ein Trostbringer für müde Stunden. (cb)

Bob Ross und die unerschütterliche Positivität der Landschaftsmalerei. - © BR Alpha
Bob Ross und die unerschütterliche Positivität der Landschaftsmalerei. - © BR Alpha

Man kennt ihn von jenen Nächten, an denen man von einer Party nachhause kommt und noch nicht gleich ins Bett will oder weil man vor dem Fernseher versumpert ist: Bob Ross, der Maler mit der Afrofrisur, der auf BR alpha mit Staffelei und Farbpalette in der Hand Landschaftsbilder malt, die man dann, wie er wohl glaubt, ganz einfach selbst nachmalen kann. Das hat eine faszinierend meditative Wirkung, und ist erbaulich, weil Ross von so einer unerschütterlichen Positivität umkränzt ist. Und wenn man nicht bis spät in die Nacht warten will, hilft auch YouTube im Notfall weiter. (cb)

Urlaub in der Zukunft planen darf man schon noch. - © Unsplash
Urlaub in der Zukunft planen darf man schon noch. - © Unsplash

Den Urlaub 2020 kann man wohl abhaken. Aber überlegen Sie sich doch jetzt schon, wo sie hinfahren möchten, wenn das vorbei ist. Versteckte Inseln, einsame Strände, Streifzüge durch Ruinen oder ein paar Wochen Auszeit auf einer Schifffahrt im Polarmeer. Reisen für die Seele! (bau)

Auf der Raumstation Deep Space Nine ist man derzeit auch gut aufgehoben. - © Netflix
Auf der Raumstation Deep Space Nine ist man derzeit auch gut aufgehoben. - © Netflix

Schauen Sie "Star Trek - Deep Space Nine" (nochmals, falls schon gesehen). Die Star-Trek-Serie der Neunziger ist auch heute noch an vielen Tagen die beste Wahl. 176 Episoden witziger Dialoge, ein exzellenter Spannungsbogen und Spitzenschauspieler. Da macht man keinen Fehlgriff. (bau)

Wo ist dieser Ort? Raten Sie mal. - © Unsplash
Wo ist dieser Ort? Raten Sie mal. - © Unsplash

Apropos Reisen: Mit dem Geoguesser können Sie von zu Hause aus Reisen: Es wird ein Bild gezeigt und man muss raten, woher die Aufnahme stammt. Großartig! (bau)

Agatha Christies Romane unterhalten und sind auf wundersam altmodische Art spannend. - © APAweb/AFP
Agatha Christies Romane unterhalten und sind auf wundersam altmodische Art spannend. - © APAweb/AFP

Spannung, Unterhaltung, Humor – Ablenkung pur: Agatha Christies Hercule Poirot ist die genialste Erfindung im ganzen Krimi-Genre. Das muss man sogar als Anhänger von Simenons Kommissar Maigret zugeben. Wobei Maigret und Poirot ja Landsleute sind. (Parbleu! Non, monsieur! Poirot ist Belgier, ein kleiner Belgier mit einem großen Schnurrbart, exactement!) Und wer nicht selbst lesen will: Die Hörbücher sind fulminant! Online zu bekommen etwa auf www.audible.de. (eb)

Otfried Preußler schuf mit dem Räuber Hotzenplotz eine Identifikationsfigur, die auch derzeit wirkt. - © APAwebdpa/Ursula Düren
Otfried Preußler schuf mit dem Räuber Hotzenplotz eine Identifikationsfigur, die auch derzeit wirkt. - © APAwebdpa/Ursula Düren

Ein richtiger Räuber kann nur Hotzenplotz heißen! Kinderbücher? Ja, und? Otfried Preußler hat einfach toll geschrieben, die Abenteuer sind echte Zwerchfellreißer: frech, bunt, herrlich absurd! Man fühlt sich versetzt in unbeschwerte Tage. Übrigens: Auch das gibt’s bei audible als Hörbuch – gelesen vom unvergleichlichen Armin Rohde! (eb)

Carl Orffs "Die Kluge" ist auch als Marionettenversion packend. - © Wikimedie/Uwe Jürgens
Carl Orffs "Die Kluge" ist auch als Marionettenversion packend. - © Wikimedie/Uwe Jürgens

Ein Zufallsfund auf Youtube: Carl Orffs grandioses Singspiel "Die Kluge" als Produktion des Münchner Marionettentheaters. Viel Brecht steckt in Orffs Text und viel Rhythmus in seiner Musik. "Als die Treue ward geboren" ist ein Hit, wie ihn seit Verdi keiner komponiert hat, und wenn am Schluss das Orchester beglückt aufrauscht, ist man als Zuschauer endgültig im Märchenreich angekommen. (eb)

Nichts entspannt wie passives Training: Hier dehnen Balletttänzer. - © Screenshot/YouTube
Nichts entspannt wie passives Training: Hier dehnen Balletttänzer. - © Screenshot/YouTube

Wer wissen möchte, wie Balletttänzer trainieren bekommt dieser Tage auf allen sozialen Medien und Youtube einen kleinen Einblick, der sonst nur Trainern vorbehalten ist: Auf äußerst kleinem Raum – meist in den Wohnzimmern oder am Balkon, wo das Gerüst zur Ballettstange umfunktioniert wird – zeigen die Profis der großen Ballettkompagnien dieser Welt, wie sie sich fit sowie dehnbar halten und animieren zum Nachmachen. Das ist nicht nur lustig, wenn man die eigene Unfähigkeit mit Humor nehmen kann, sondern regt auch Stoffwechsel und Kreislauf an – also gesund. (vf)

Lenkt ab und man fühlt sich wieder jung: vergessene Jugendbücher ausgraben. - © Amazon
Lenkt ab und man fühlt sich wieder jung: vergessene Jugendbücher ausgraben. - © Amazon

Für manch einen haben Bücher einen direkten Einfluss auf die Stimmung. Daher: Es ist die richtige Zeit, die Lieblingsbücher der Jugend auszugraben und sich noch einmal in die damalige Gefühlswelt hineinzuversetzen, die aus heutiger Perspektive zum Lächeln anregt. Wie etwa "Der Trotzkopf" von Emmy von Rhoden, der zwar inhaltlich ein äußerst antiquiertes Frauenbild vermittelt, aber vielleicht als Mittel zum Zweck dient, in Erinnerungen zu schwelgen. (vf)

Origami: Formschön und meditativ. - © Unsplash
Origami: Formschön und meditativ. - © Unsplash

Wenn es um Beruhigung geht, sollte man von den Japanern lernen – also los, den Zen-Garten und die Bonsais pflegen. Origami lässt sich via YouTube-Tutorial wieder erlernen und wer einen Garten hat, kann sich an die Grundbegriffe von Ikebana machen. (grex)

Nickelbrille auf, Bleistift als Zauberstab zweckentfremdet: fertig ist der Harry-Potter-Eigenbau. - © Unsplash
Nickelbrille auf, Bleistift als Zauberstab zweckentfremdet: fertig ist der Harry-Potter-Eigenbau. - © Unsplash

Ja, es kann auch recht fad werden, daher: Warum nicht Charaktere aus Filmen und Serien nachstellen? Malen sie ihrem Volleyball ein Gesicht, verkleiden sie sich als Harry Potter oder schauen sie unglaublich sinnlose Videos auf YouTube von Menschen, die Dinge machen, die man selbst niemals machen will - zum Beispiel lernen, wie man eine Zwiebel richtig schneidet.  (grex)

Oft derzeit keine freie Wahl, aber trotzdem: die Schulbücher der Kinder können auch verblüffen. - © Grass
Oft derzeit keine freie Wahl, aber trotzdem: die Schulbücher der Kinder können auch verblüffen. - © Grass

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie etwa das Kreislaufsystem einer Eidechse oder eines Fisches funktioniert. Jetzt ist Gelegenheit dazu! Denn die Schulbücher der Kinder weisen viele Kostbarkeiten auf. Ein Zeitvertreib zum Wissenserwerb! Ob es wirklich Sinn macht, ist eine andere Frage – für ein AHA-Erlebnis sorgt es dennoch. (gral)

Endlich wieder Zeit für Michael Köhlmeiers Erzählungen aus der griechischen Mythologie. - © APAweb/APA/GEORG HOCHMUTH
Endlich wieder Zeit für Michael Köhlmeiers Erzählungen aus der griechischen Mythologie. - © APAweb/APA/GEORG HOCHMUTH

Mord und Totschlag, Liebe und Verrat: Die griechische Mythologie ist ein einzige Gewaltorgie, aber Michael Köhlmeier versteht es, die Abgründe von Medea, die Abenteuer von Odysseus auf eingängige Weise zu erzählen. Seit Jahrtausenden erfreuen sich Menschen an diesen Geschichten, mit ihnen lässt wohl auch so mancher Corona-Durchhänger durchstehen. (pat)