Auch am Osterwochenende finden im virtuellen Raum zahlreiche Kunst-, Kultur- und Wissenschaftsveranstaltungen statt. Hier ein Überblick:

Linzer Landestheater streamt seinen Bernstein-Hasen

Das Landestheater Linz bringt am heutigen Samstag (11. April) um 19.30 Uhr auf YouTube einen kompletten Videomitschnitt seines Musicals "Der Hase mit den Bernsteinaugen". Das vor einem Jahr uraufgeführte Musical von Thomas Zaufke (Musik) und Henry Mason (Text, Regie) basiert auf dem gleichnamigen Roman von Edmund de Waal und hat die Geschichte der einst reichen und mächtigen jüdischen Familie Ephrussi zum Inhalt, die leidenschaftlich Kunstgegenstände sammelte. Die Linzer Inszenierung gewann beim Deutschen Musical Theater Preis 2019 in vier Kategorien. Wer das ausverkaufte Stück live nicht gesehen hat oder noch einmal sehen will, hat dazu zwei Tage Zeit: Das Video (http://go.apa.at/wFB7Rc8P) wird 48 Stunden lang abrufbar sein. Unter dem Link http://go.apa.at/6TjIheH9 ist bereits jetzt ein Teaser zu sehen, den zwölf Ensemblemitglieder, Henry Mason, Thomas Zaufke, Dirigent Tom Bitterlich und Video-Gestalter Jonatan Salgado Romero im Home Office zusammengestellt haben.

Julien le Play wandert mit seinen "Tandem Talks" zu Sat.1

Konzerte spielen kann er nach wie vor nicht, weshalb der österreichische Popmusiker Julian le Play seit März vor seiner Webcam Platz genommen hat und an vier Abenden die Woche sogenannte "Tandem Talks" führt, für die sich le Play mit Kollegen wie Folkshilfe, Mathea oder Ina Regen zusammenspannt, um zu plaudern und zu musizieren - jeder in den eigenen vier Wänden wohlgemerkt. Mit dem kommenden Sonntag (12. April) wandern die "Tandem Talks" nun Instagram zu Sat.1. Künftig werden dort jeden Sonntag von 20.05 Uhr bis 20.15 Uhr Auszüge aus Instatalks der Woche geführt. Den Auftakt markieren hier Johannes Strate, Frontman der Band Revolverheld, sowie Popsängerin Tina Naderer. So vertreibt sich Julian le Play gleichsam die Zeit, bis sein auf den 7. August verschobenes Album "Tandem" erscheint.

Kein "Betreten verboten": Kunsthaus Bregenz bietet Architektur Shortcuts

Hierhin kommt man üblicherweise nicht, doch in Zeiten der coronabedingten Einschränkung des täglichen Lebens tun sich oft neue Türen auf. So hat das Kunsthaus Bregenz (KUB) eine neue Videoreihe gestartet und bietet Architektur Shortcuts an. Einmal wöchentlich geht es also an Plätze wie den KUB Fassadengang oder das Dach mit seinem laut Ankündigung "spektakulärem Panorama". Abrufbar ist die Videotour unter www.kunsthaus-bregenz.at.

Buchklub und Haushofer-Postkarten aus dem Linzer Stifterhaus

Das Stifterhaus in Linz hat angesichts der abgesagten Veranstaltungen einen Onlinebuchklub gestartet. Es lädt unter "Mein liebstes Buch in der Krise. Literatur in Zeiten des Ausnahmezustandes" ein, eine Kurzkritik samt Foto jenes Buches zu schicken, das einen durch diese außergewöhnliche Zeit begleitet. Außerdem wird im Jubiläumsjahr von Marlen Haushofer (1920-1970), die am heutigen 11. April ihren 100. Geburtstag gefeiert hätte, nach und nach die ihr gewidmete Postkartenserie mit Zitaten aus unterschiedlichen Texten gepostet - das Schwerpunktprogramm folgt im Herbst. Die "Aufzeichnungen aus der Quarantäne" von Autorin und Stifterhaus-Mitarbeiterin Marlene Gölz werden dienstags und freitags auf der Homepage www.stifterhaus.at aktualisiert.