Venedig. Der portugiesische Stararchitekt Alvaro Siza Vieria (79) erhält den Goldenen Löwen der Architektur-Biennale von Venedig für sein Lebenswerk. Das teilte die Biennale-Leitung am Mittwoch mit. Vieria, der in Porto lebt, gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Architekten in Europa.

Würdigung der Experimentierfreude
Die Biennale würdigt vor allem die Experimentierfreude des Portugiesen, "dem es gelingt, mit extremen geometrischen Formen Gebäude von großer Strenge zu schaffen". Kaum ein anderer zeitgenössischer Architekt habe wie er konsequente Präsenz in seinem Wirkungsfeld gezeigt. Der Preis wird zu Beginn der Architektur-Schau am 29. August überreicht.