Paris. Frankreich hat Paul McCartney am Samstag in die Ehrenlegion aufgenommen. Der Ex-Beatle hat für seine Verdienste um die Musik den Rang eines Offiziers erhalten. Über die Auszeichnung informierte ein Sprecher des Elysee-Palasts am Dienstag..

McCartney hat bei einer Zeremonie am Samstag die Auszeichnung von Präsident Francois Hollande entgegen genommen. Eine Aufnahme in die Ehrenlegion ist die höchste Auszeichnung Frankreichs. Der Offiziersrang ist die zweite von fünf verschiedenen Ordensklassen.

In seiner Heimat Großbritannien hat McCartney bereits die höchste Auszeichnung von Königin Elizabeth II. erhalten und wurde zum Ritter geschlagen. Seither wird er dort "Sir Paul" genannt. (apa/sda/red)