Los Angeles. Eine verloren geglaubte Akustikgitarre des verstorbenen Ex-Beatles John Lennon ist wieder aufgetaucht und soll bei einer Auktion am 6. November in Beverly Hills (USA) unter den Hammer kommen, teilte das Auktionshaus Julien's Auctions am Donnerstag in Los Angeles mit. Erwartet werden 600.000 bis 800.000 Dollar (530.000 bis 710.000 Euro).

Die Gibson-Gitarre des Modells jumbo J-160E, die 1963 während eines Weihnachtsauftritts im Londoner Finsbury Park verloren ging, könnte sogar den Rekord für den Verkauf eines Instruments brechen, so Darren Julien, der Besitzer des Auktionshauses. Dieser wurde 2013 mit einer E-Gitarre von Bob Dylan aufgestellt, die damals für 965.000 Dollar ersteigert wurde.

Julien bezeichnete das Wiederauftauchen des Instruments, das in einem Second-Hand-Laden in den USA entdeckt wurde, als "einen der größten Funde in der Geschichte der Musik".