Wien. Renate Bertlmann vertritt Österreich bei der Kunstbiennale Venedig im Jahr 2019. Wie Felicitas Thun-Hohenstein, die Kuratorin des heimischen Pavillons, bekannt gab, wird die "Feministin und Pionierin der Performancekunst", die im Vorjahr den Österreichischen Staatspreis erhielt, den Pavillon als erste Frau mit einer Einzelpräsentation bespielen.

Bertlmann, Jahrgang 1943, lebt und arbeitet in Wien. Sie sei von der Einladung zunächst "sehr überrascht" gewesen, so die Künstlerin. "Ich freue mich auf die gemeinsame Reise." Mit ihrem ersten weiblichen Soloauftritt wolle sie vor allem "eine Initialzündung" sein.