• vom 07.11.2018, 17:01 Uhr

Kultur

Update: 07.11.2018, 17:22 Uhr

Sachbuchkritik

Der Weg zur Teilung Deutschlands




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Wolfgang Taus


    Ein Teil der Mauer in der Berliner Bernauerstrasse. - © APAweb, afp, John MacDougall

    Ein Teil der Mauer in der Berliner Bernauerstrasse. © APAweb, afp, John MacDougall

    Der renommierte Historiker Wolfgang Benz blickt noch einmal zurück auf die Geschichte der deutschen Nachkriegszeit - von der Kapitulation Hitler-Deutschlands über die Besatzungspolitik, wo aus vier Zonen zwei Staaten (BRD und DDR) wurden, auf die Entnazifizierung, die Währungsreform, die Berlin-Blockade 1948 bis zur Gründung der beiden gegensätzlichen deutschen Entitäten. Mythen über die Trümmerzeit, die vermeintliche "Stunde Null", Legenden über die glückhaften Aufbauleistungen der Deutschen und die verhängnisvollen Fehler der Alliierten beherrschen die Erinnerung.

    Das Odium, die Einheit der Nation preisgegeben zu haben, wurde als Folge des Kalten Krieges in Ost und West jeweils der anderen Seite zugewiesen. Historische Tatsache ist es, so Benz, dass die Teilung mit den Kompromissen der Potsdamer Konferenz begann; dass die Versuche, die Potsdamer Vereinbarungen zur deutschen Einheit zu realisieren, die Teilung nur beschleunigten. Das Tempo des Auseinanderdriftens der Ostzone und der Westzonen bestimmten die Westmächte unter Führung der USA im Einklang mit der Bevölkerung ihrer Besatzungsgebiete. Aber die Anlässe boten die Politik der UdSSR und auch das Agieren Frankreichs. Den Kurs zur Gründung der Bonner Republik und deren Integration in das westliche System gab Amerika vor. Die UdSSR konnte nur "reagieren": auf die Bizone, den Marschall-Plan, die Währungsreform, die Staatsgründung in Bonn. Im Gegenzug wurde die DDR in das östliche Koordinatensystem vollumfänglich eingegliedert.


    Sachbuch

    Wie es zu Deutschlands
    Teilung kam

    Wolfgang Benz

    DTV, 424 Seiten, 26,80 Euro




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-11-07 17:13:08
    Letzte Änderung am 2018-11-07 17:22:47


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Sex mit Zeus
    2. Was ist "das Leitkultur"?
    3. Europäische Serien dominierten Emmy Awards
    4. Versprochene Paradiese und tatsächliche Höllenfahrten
    5. Red-Bull-Media expandiert
    Meistkommentiert
    1. Lang lebe Europa!
    2. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
    3. Ars Electronica bringt "Error" von Linz nach Berlin
    4. Venus, Warhol oder Papagei
    5. Weißes Haus verteidigt sich mit Fake-Video

    Werbung





    Werbung