• vom 25.09.2003, 00:00 Uhr

Kultur

Update: 08.04.2005, 09:30 Uhr

Kunsthalle Krems: "Mimosen-Rosen-Herbstzeitlosen"




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





Ab 4. Oktober (bis 15. Februar) ist in der Kunsthalle Krems die Ausstellung "Mimosen-Rosen-Herbstzeitlosen. Künstlerinnen-Positionen 1945 bis heute" zu sehen. Als Leistungsschau österreichischer Künstlerinnen geht die Ausstellung der Frage nach, ob Geschlechtertrennung heute noch zeitgemäß ist. Rund 200 Werke veranschaulichen, dass Frauen keineswegs Mitläuferinnen männlich dominierter Kunstströmungen waren, sondern innovativ Entwicklungen geprägt und mitbestimmst haben.


Neben Malerei, Objektkunst und Fotografie werden die Auseinandersetzung mit Neuen Medien und insbesonders Performance und Body-Art zu sehen sein.

160 Künstlerinnen, unter ihnen Valie Export, Christine und Irene Hohenbüchler, Birgit Jürgenssen, Kiki Kogelnik, Maria Lassnig, Florentina Pakosta, Eva Schlegl und Susanne Wenger werden in der Ausstellung vertreten sein.

Kuratiert wurde die Ausstellung von Christa Hauer-Fruhmann, Brigitte Borchhardt-Birbaumer, Silvie Steiner und Elisabeth Voggeneder.



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2003-09-25 00:00:00
Letzte Änderung am 2005-04-08 09:30:00

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Mord mit Stil
  2. Eine Gala für das Theater
  3. Im Inselreich der Affekte
  4. 13. Nummer-eins-Album für Grönemeyer in Deutschland
  5. Liebäugelei mit der Apokalypse
Meistkommentiert
  1. Lang lebe Europa!
  2. Kritik an finnischem Rechts-Metal-Konzert in Wiener Club
  3. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  4. Schweigen im Blätterwald
  5. Presserat rügt "Wochenblick"

Werbung





Werbung