• vom 10.12.2015, 06:47 Uhr

Kultur

Update: 10.12.2015, 07:16 Uhr

Urheberrecht

Keine Tantiemen für "Happy Birthday"




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Gerichtsstreit in Kalifornien entschieden.

Los Angeles/New York. Im jahrelangen Streit um das Lied "Happy Birthday" hat ein Gericht in Kalifornien eine Einigung erzielt. Das berichteten die "Los Angeles Times" und die "New York Times" am Mittwochabend übereinstimmend - ohne aber Inhalte der Einigung zu kennen. Klar ist nur, dass das Lied künftig rechtefrei ist.

Geklagt hatte eine Gruppe Dokumentarfilmer gegen den Musikgiganten Warner. Privat durfte das Lied bisher zwar jeder singen, aber bei einer kommerziellen Nutzung klingelten die Kassen. Fraglich ist nun, ob Warner Geld zurückzahlen muss. Möglich ist, dass das Gericht genau das verlangt - rückwirkend bis 1949.





Schlagwörter

Urheberrecht, USA

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2015-12-10 06:49:50
Letzte Änderung am 2015-12-10 07:16:32



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. täglich
  2. "Lucia di Lammermoor" mit hohen Tönen und niedriger Spannung
  3. "Hausaufgaben versauen die Lust"
  4. "Nicht heilig im herkömmlichen Sinn"
  5. "Fernsehen bietet plötzlich Kinostoffe"
Meistkommentiert
  1. "Es war ohnehin ein Ausländer"
  2. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
  3. Unsoziale Medien
  4. Mit Facebook im Bett
  5. "Grâce à dieu": Den Schmerz zerreden

Werbung





Werbung