• vom 18.10.2016, 13:30 Uhr

Kultur


Society

berühmt & berüchtigt




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    James

    James

    Erst soll er noch "dämonisch" gegrinst haben, dann nahm er Anlauf - und beförderte sein Gegenüber angeblich mit einem Head-Kick zu Boden: Glaubt man dem US-Fotografen David Tonnessen, habe ihn der Schauspieler James Franco so traktiert. Ein Beweis für die Tat liegt allerdings nicht vor, auch ist die angebliche Rammbock-Attacke schon einige Zeit her: Sie soll sich während eines Konzerts von Lana Del Rey im Jahr 2014 zugetragen haben. Laut dem Tritschtratschportal tmz.com klagt das vermeintliche Opfer auf Schmerzengeld.

    Zu Handgreiflichkeiten kam es jedenfalls zwischen Azealia Banks und Russell Crowe. Der Schauspieler schmiss die Rapperin am Sonntag aus seiner Hotelsuite. Darin fand eine Feier statt, nachdem Crowe mit Freunden Country und Blues gespielt hatte. Banks soll die Feiernden als "langweilige weiße Männer" gescholten und physisch bedroht haben, woraufhin Crowe siean die Luft setzte. Laut Banks’ Darstellung sei aber vielmehr Crowe der Wüterich gewesen: Er habe sie bespuckt und gewürgt. Nun warten beide Seiten auf die Bilder einer Überwachungskamera. Banks ist jedenfalls für verbale Gewalt bekannt: Nach Internet-Pöbeleien gegen One-Direction-Sänger Zayn Malik wurde sie angeblich auf Twitter gesperrt.Fotos:apa/afp





    Schlagwörter

    Society

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2016-10-18 16:44:04



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Eine Frage hat er noch
    2. Als wäre Romy auferstanden
    3. Zwischeneiszeit im ORF
    4. Opern-Comeback im Steinbruch St. Margarethen
    5. Der Irrsinn der Macht
    Meistkommentiert
    1. Armin Wolf klagt FPÖ wegen Facebook-Posting
    2. ÖVP/FPÖ sorgen für Zweidrittelmehrheit im ORF
    3. Die Drohkulissen
    4. "Kultur in harten Kämpfen verschonen"
    5. Wortgefahr

    Werbung




    Werbung



    Werbung